EM-Gold für Jolanda Neff

sda/jar

7.8.2018 - 06:52

Jolanda Neff bei der Zieleinfahrt.
Source: Screenshot

Jolanda Neff holt sich in Glasgow souverän ihren dritten EM-Titel im Cross-Country.

Jolanda Neff ist zum dritten Mal zur Europameisterin im Cross-Country. Die Weltmeisterin aus dem St. Galler Rheintal feierte an den European Championships in Glasgow einen beeindruckenden Solosieg mit mehr als zwei Minuten Vorsprung. Silber ging an die Französin Pauline Ferrand-Prévot, Bronze an die Belgerin Githa Michiels.

Bereits in der zweiten von fünf Runden setzte sich Neff vom Rest des Feldes ab. Dahinter profitierte zunächst Linda Indergand im Kampf um die Medaillen von einem Kettenriss der Norwegerin Gunn-Rita Dahle Flesjaa. In der Folge fiel die in dieser Saison vom Pech verfolgte Urnerin dann aber selbst durch ein technisches Problem aus der Entscheidung.

«Es ist wirklich ein Traum für mich, hier zu gewinnen. Es bedeutet mir viel, auch wenn ich schon zuvor zweimal Europameisterin wurde. Ich hatte viel Spass heute, ich liebe die schnelle Strecke mit den vielen Ecken und Sprüngen», sagt Neff nach ihrem Sieg. 

Für die Schweiz ist es die 9. Medaille an den European Championships. Mit Kathrin Stirnemann (7.), Ramona Forchini (9.) und Linda Indergand (10.) klassieren sich drei weitere Schweizerinnen in den Top 10. 

Zurück zur Startseite

sda/jar