Ex-FIS-Präsident Gian Franco Kasper ist verstorben

pat/SDA

10.7.2021

Gian Franco Kasper ist im Alter von 77 Jahren verstorben.
Bild: Keystone

Am 4. Juni endete die FIS-Präsidentschaft von Gian Franco Kasper nach 23 Jahren. Aufgrund gesundheitlicher Probleme konnte er nicht am Kongress teilnehmen. Nun ist der Bündner im Alter von 77 Jahren verstorben.

pat/SDA

10.7.2021

Gian Franco Kasper ist am Samstagmorgen im Alter von 77 Jahren gestorben. Dies bestätigte Flavio Roda, der Präsident des italienischen Wintersportverbandes, in einem Communiqué. Roda stand der Familie des Bündners nahe.

Kasper hatte von 1998 bis 2021 das Amt als Präsident des Internationalen Skiverbandes FIS ausgeübt. Zudem war er von 2000 bis 2018 Mitglied des Olympischen Komitees, seither ist er Ehrenmitglied.

Beim 52. FIS-Kongress, bei dem der Schwede Johan Eliasch als Nachfolger von Kasper eingesetzt wurde, wegen eines Spitals-Aufenthalts. Grund waren Atemprobleme. Nun ist er tot. Er hinterlässt eine Frau und einen erwachsenen Sohn.

Bernhard Aregger, CEO von Swiss-Ski: «In tiefer Betroffenheit haben wir heute von Gian Franco Kaspers Tod erfahren. Das Mitgefühl der gesamten Schweizer Schneesport-Familie gilt seinen Angehörigen. Während 46 Jahren hat er den Schneesport in führender Position bei der FIS geprägt – 23 Jahre als Generalsekretär und nochmals 23 Jahre als Präsident. Wir trauern um eine grosse Schneesport-Persönlichkeit und werden Gian Franco Kasper stets ein ehrendes Andenken bewahren.»