Polizei findet 21 gestohlene Gold-Räder der Italiener bei Drogen-Razzia in Rumänien

DPA/jar

30.10.2021

Die Italiener holten vor einer Woche an der Bahnrad-WM in Roubaix Gold.
Bild: Keystone

Bei einer Drogen-Razzia im Osten Rumäniens ist ein Grossteil der Rennräder gefunden worden, die der italienischen Bahnrad-Nationalmannschaft vor einer Woche am Rande der Weltmeisterschaften in Roubaix gestohlen wurden.

DPA/jar

30.10.2021

Das teilte die Polizeibehörde mit. Vier Personen seien im Zuge der Ermittlungen und Durchsuchungen in Untersuchungshaft genommen worden.

Der italienischen Mannschaft um Olympiasieger und Weltmeister Filippo Ganna waren 22 Hochleistungsräder der Nobelmarke Pinarello aus einem vor dem Hotel geparkten Transporter entwendet worden. Sie sollen einen Gesamtwert von 600'000 Euro haben. Sie waren nach dem Olympiasieg des Bahnvierers in Tokio auffällig in Gold lackiert worden und mittels 3-D-Drucker wurden spezifische Lenker angebracht.

21 Räder konnten bei der Razzia neben weiterem Diebesgut und Drogen sichergestellt werden. Die Polizei teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass die Verdächtigen versucht hätten, die gestohlenen Fahrräder für jeweils 1500 Euro zu verkaufen.

This undated image released by Romanian Police on Friday, Oct. 29, 2021 shows bicycles belonging to Italy's track cycling national team which were stolen in France and retrieved during a raid in Romania. Romania's anti-crime agency said Friday that four people have been detained in eastern Vrancea County who are suspected of stealing 22 high-performance bicycles belonging to the Italian national cycling team, worth an estimated total value of 600,000 euros ($697,000). (Romanian Police via AP)
Eines der gestohlenen Velos.
Bild: Keystone