Schweizer Curler mit Sieg und Niederlage

16.11.2019 - 22:41, SDA

Yannick Schwaller – erstmals als Skip an einer EM im Einsatz.
Source: Keystone

Die Schweizer Curler um Skip Yannick Schwaller starten mit einem Sieg und einer Niederlage in die EM im schwedischen Helsingborg.

Einem 9:4 gegen den gefährlichen Aussenseiter Niederlande folgte ein 5:8 gegen die von Niklas Edin angeführten Topfavoriten aus Schweden. Die dritte von neun Partien der Round Robin werden Marcel Käufeler, Romano Meier, Michael Brunner und Yannick Schwaller vom CC Bern Zähringer am Sonntagnachmittag gegen Dänemark bestreiten.

In der ersten Hälfte verlief der Match gegen die Niederlande ausgeglichen. Den entscheidenden Vorteil verschafften sich die erstmals an internationalen Titelkämpfen vertretenen Curler vom CC Bern Zähringer im 8. End mit einem Dreierhaus zur 8:4-Führung.

Die von Jaap van Dorp angeführten Niederländer haben sich in den letzten Jahren immer mehr der Weltspitze genähert. Mittlerweile können sie auch den renommierten Teams das Leben schwer machen.

Im Spiel gegen die Schweden, deren Skip Niklas Edin schon viermal Weltmeister und siebenmal Europameister war, gerieten die Schweizer im 1. End 0:3 in Rückstand. Bis zur Spielhälfte glichen sie zum 4:4 aus, aber der zweiten Offensive der starken Skandinavier waren sie nicht mehr gewachsen. In den World-Tour-Turnieren dieses Herbstes konnten die Berner dreimal gegen das Team aus Karlstad gewinnen. Aber die Schweden sind dafür bekannt, dass sich sich an Weltmeisterschaften und Europameisterschaften auf ihr bestes Niveau steigern.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel