WM-Gürtel verteidigt

Überlegener Fury lässt Chisora nicht den Hauch einer Chance

SDA

4.12.2022 - 07:12

Abbruch in Runde 10: Fury ist Chisora hoch überlegen und bleibt WBC-Champion

Abbruch in Runde 10: Fury ist Chisora hoch überlegen und bleibt WBC-Champion

9 volle Runden lassen die Trainer von Dereck Chisore ihren Schützling gegen Tyson Fury boxen. Dann hat der Ringrichter erbarmen und bricht den Kampf ab. Fury bleibt somit WBC-Weltmeister.

03.12.2022

Tyson Fury schlägt in London den britischen Landsmann und Herausforderer Dereck Chisora erneut und verteidigt den WM-Gürtel im Schwergewicht erfolgreich.

SDA

4.12.2022 - 07:12

Der 34-Jährige gewann den Kampf des WBC-Verbandes durch Technischen K.o. in der 10. Runde.

Fury bekundete im dritten Fight gegen den vier Jahre älteren Kontrahenten wenig Mühe und tat selten mehr als nötig. Gleichwohl folgte in Runde 10 der Abbruch. Chisora war nicht mehr in der Lage, sich zu verteidigen. Der Herausforderer wankte schon in der zweiten Runde gehörig (im Videon unten).

In der zweiten Runde wankt Chisora bereits gehörig

In der zweiten Runde wankt Chisora bereits gehörig

Tyson Fury ist schon zum Auftakt des WM-Kampfes gegen Derek Chisora klar überlegen.

03.12.2022

Mehr als 30 Kämpfe unbesiegt

Fury bleibt auch nach 34 Profikämpfen ungeschlagen. Er kann nun als WBC-Weltmeister auf den Vereinigungskampf gegen den Ukrainer Alexander Usyk hoffen, der die Gürtel der Verbände WBA, IBF und WBO hält.

«It's coming home» – Tyson Fury betritt die Arena

«It's coming home» – Tyson Fury betritt die Arena

Im Tottenham Hotspur Stadium verteidigt Tyson Fury seinen Titel im Schwergewicht gegen Derek Chisora.

03.12.2022

SDA