Das SRF zeigt, wie man es nicht macht

dj

4.8.2020 - 10:11

Zum Knacken von SRF-iMacs ist nicht besonders viel Kreativität erforderlich.
SRF/dj

Passwörter sollten möglichst komplex sein und am besten nicht niedergeschrieben werden – schon gar nicht direkt am Gerät. Das SRF zeigt sie dagegen einfach im Fernsehen.

Mit der Passwortsicherheit scheint man es beim SRF nicht ganz so genau zu nehmen. Bei Skype-Interviews in der gestrigen Ausgabe von «10vor10» mit Infektiologen waren mehrmals aufgeklebte Sticker mit Nutzername und Kennwort des verwendeten iMacs deutlich zu sehen, wie gleich mehrere Nutzer auf Twitter bemerkten. Jeder weiss nun: Beim SRF setzt man offenbar fürs Login auf das doch sehr naheliegende Kennwort «123456».

Dass das gegen jede erdenkliche Empfehlung zu Passwortsicherheit verstösst, ist offensichtlich. Bleibt zu hoffen, dass es um die restliche IT-Sicherheit beim SRF besser bestellt ist. Denn selbst wenn der Rechner gegen allfällige Angreifer von aussen abgeschirmt ist, besteht mit solch trivialen Passwörtern immer noch das Risiko, dass Einbrecher sich Zugang zu potenziell sensiblen Daten von Journalisten verschaffen. Wie man es besser macht und ganz einfach gute Passwörter erstellt, zeigt folgende Galerie – Tipps, die man auch beim SRF hoffentlich beherzigt:

Leicht zu merkende Passwörter erstellen

Zurück zur Startseite