Das sind die Highlights vom Herofest und den Swisscom Hero League Finals

Von Martin Abgottspon

3.10.2021

Adipa konnte sich erstmals den Titel in der Swisscom Hero League sichern.
Adipa konnte sich erstmals den Titel in der Swisscom Hero League sichern.
Swisscom

Am Herofest in Bern trafen dieses Wochenende die besten E-Sportler der Schweiz aufeinander. Alle Highlights des Events und der Swisscom Hero League Finals findest du hier in der Übersicht.

Von Martin Abgottspon

3.10.2021

Der Event-Ticker vom Sonntag

  • Liveticker
    Neue Beiträge
  • Liveticker beendet
  • 15:27 Uhr
    Das war es vom Herofest 2021

    Mit diesem letzten Final der Swisscom Hero League neigt sich auch das Herofest allmählich dem Ende entgegen. Gamer und E-Sport-Begeisterte kamen in der Bern Expo Halle während drei Tagen voll auf ihre Kosten.

    Die Swisscom Hero League wird auch 2022 fortgesetzt. Dann allerdings nicht mehr in Zusammenarbeit mit der ESL, sondern gemeinsam mit MYI Entertainment. Wir dürfen gespannt sein, welche Änderungen und Neuerungen hier auf die E-Sportler zukommen.

    Damit verabschieden wir uns von euch und hoffen und wünschen weiterhin gute Spiele und bis bald.

  • 15:17 Uhr
    Der «League of Legends»-Champion heisst Lostik

    Zum wiederholten Mal holt sich Lostik den Swisscom-Heroleague-Titel in «League of Legends». Das erste Game ging ziemlich klar an die leichten Favoriten. Im zweiten Game hatten sie wesentlich mehr Mühe und es sah lange danach aus, als könnte mYinsanity hier nochmal zurückschlagen. Mit ihrer ganzen Erfahrung behielt Lostik aber die Nerven und krönt sich so einmal mehr zum Champion.

  • 13:30 Uhr
    Los geht es mit dem finalen Final

    Mit dem Aufeinandertreffen zwischen Lostik und mYinsanity im «League of Legends»-Final erreicht die sechste Season der Swisscom Hero League ihren Höhepunkt. Schon vor dem Final wird Zero von Lostik zum MVP dieser Saison gekürt. Ob der Midlaner von Lostik im Final jetzt sogar noch einen draufsetzen kann?

  • 12:35 Uhr
    Kurze Mittagspause

    E-Sport-Freunde haben nun kurz Zeit zu verschnaufen. Denn bereits ab 13 Uhr geht es auf der grossen Bühne weiter mit dem Final in «League of Legends», wo Lostik auf mYinsanity trifft. Ein Duell, das sehr ausgeglichen sein dürfte. Wer keinen Hunger hat und in der Nähe von Bern wohnt, kann vielleicht auch noch kurz selber beim Herofest vorbeischauen.

  • 12:28 Uhr
    Ein Herzschlag-Final bis zum Schluss

    Adipa und Jesus schenken sich beim «Clash Royale»-Final wirklich gar nichts. Beim Best-of-5-Match gehen die beiden über die volle Distanz. Erst das fünfte Spiel entscheidet über den Sieg und einmal mehr scheitert Jesus im letzten Moment und muss weiter auf seinen ersten Sieg in der Swisscom Hero League warten. Adipa wiederum ist nach seinem Triumph sichtlich aufgeregt. Er freut sich über die 1500 Franken Preisgeld und die Trophäe und bedankt sich mehrmals bei seinem Coach für die gute Zusammenarbeit.

  • 10:55 Uhr
    Adipa oder Jesus? Wer macht das Rennen?

    Beim «Clash Royale»-Final der Swisscom Hero League hat sich Jesus schon fast standartmässig für das Endspiel qualifiziert. Bei bisher sechs Ausgaben stand der Romand schon mehrfach im Final. Immer verliess er die Arena am Ende dennoch als Verlierer. Heute gilt Jesus aber als grosser Favorit, auch weil sein Gegner Adipa zum ersten Mal im Final steht. Start dieser Begegnung ist gegen 11:15 Uhr.

  • 10:32 Uhr
    Ein besonderer Einblick für Hobby-Bauern

    Auch wer mit E-Sport nicht so viel anfangen kann und das Solo-Spiel bevorzugt, kam beim Herofest auf seine Kosten. Erstmals erhielten Spieler hier nämlich einen Eindruck vom neuen «Landwirtschaftssimulator 22», der am 22. November auf den Markt kommen soll. Von besonderem Interesse dürfte hier der neue Charaktereditor und Baumodus gewesen sein.

  • 10:12 Uhr
    Volle Ränge beim Cosplay-Event

    Einen speziellen Auftritt hatten dieses Jahr auch die Cosplayer:innen. Vor hunderten Fans präsentierten diese am Samstag ihre Kostüme aus den unterschiedlichsten Spielen, Filmen und Serien und haben dafür auch teils sehr originelle Choreografien einstudiert.

    Ziemlich düster, doch die Cosplayer:innen erstrahlten im perfekten Licht.
    Bild: Swisscom
  • 09:40 Uhr
    Nicht nur was für Profis

    Natürlich hatten am Herofest nicht nur die Profis ihren grossen Auftritt. Bereits am Eröffnungstag kam es zu einem spassigen Aufeinandertreffer der Schweizer Influencer Maelo Romani und Aditoro und ihren Teams.  Der Sieg bei den Olympischen Spielen ging am Ende an die Truppe von Maelo Romani.

  • 09:15 Uhr
    Willkommen zum letzten Tag des Herofests

    Während drei Tagen konnten Gamingfreunde dieses Wochenende in Bern jede Menge E-Sport-Spektakel erleben und Neuheiten aus der Spielewelt ausprobieren. Heute geht das Event wie auch die SwitzerLAN bereits wieder zu Ende. Nicht aber bevor sich bei den Swisscom Hero League Finals auch noch die besten E-Sportler in «Clash Royale» und «League of Legends» duelliert haben. Die Finals werden ab 11 Uhr live auf dem Twitch-Kanal des Herofests ausgestrahlt. Den «League of Legends»-Final kann man ausserdem zeitversetzt am Nachmittag ab 16:30 Uhr auf Blue Zoom schauen.

Die Resultate vom Samstag

Schon am Samstag spielten die besten Schweizer Vertreter beim Swisscom Gaming Cup feat. «Fortnite» und beim Swisscom Hero League Final in «CS:GO» um die Krone.

In «Fortnite» setzte sich Noahreyli mit 32 Kills und einer durchschnittlichen Platzierung von Platz 17 gegen die Konkurrenz durch und darf sich über ein Preisgeld von 1500 Franken freuen.

In «CS:GO» lieferten sich Kingzzz und Shape Sports ein Duell auf Augenhöhe, was im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten war. Schliesslich stand Kingzzz schon mehrfach im Final der Swisscom Hero League, während es für Shape Sports eine Premiere war. 

Am Ende kann sich der Aussenseiter in der Best-of-3-Begegnung sogar durchsetzen und gewinnt damit erstmals die Trophäe und ein Preisgeld von 5'000 Franken.