Spieleverschiebungen

«Diablo 4» und «Overwatch 2» kommen wohl nicht dieses Jahr

tsch / mar

8.2.2021

«Diablo 4» und «Overwatch 2» kommen wohl nicht mehr 2021. Dafür aber möglicherweise ein «Diablo 2»-Remaster.
«Diablo 4» und «Overwatch 2» kommen wohl nicht mehr 2021. Dafür aber möglicherweise ein «Diablo 2»-Remaster.

Während Rollenspiel-Fans auf ein «Diablo 2»-Remaster spekulieren, lässt Activision Blizzard alle Hoffnung auf einen Release von «Diablo 4» und «Overwatch 2» in diesem Jahr fahren. Fest steht: Es kommt ein «Call of Duty»-Neuzugang 20201.

Moderator und Produzent Geoff Keighley ist als Branchen-Insider bestens bekannt. Per Twitter machte er nun gleich zwei Hoffnungen der Activision Blizzard-Fangemeinde auf einmal zunichte: Sowohl «Diablo 4» als auch «Overwatch 2» werden so gut wie sicher nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. Das habe Activision Blizzard im Rahmen einer Investorenkonferenz mehr als deutlich gemacht, schreibt Geoff Keighley auf Twitter.



Während diese Prognose für «Diablo 4» keine wirkliche Überraschung darstellt, war hinsichtlich des Release-Termins von «Overwatch 2» Optimismus nicht völlig blauäugig - schliesslich deuteten die Macher bereits auf der BlizzCon 2019 an, dass die Entwicklung des Shooters gut in der Zeit läge.

«Diablo 2» Remaster?

Dennoch müssen Activision Blizzard-Fans 2021 nicht vollends verzagen. Auch wenn «Diablo 4» und «Overwatch 2» eher das Jahr 2022 spieletechnisch veredeln werden: Trost finden Shooter-Fans in der Gewissheit, dass noch in diesem Jahr ein neuer «Call of Duty»-Premiumtitel erscheinen wird. Traditionell erscheinen diese im vierten Quartal eines Jahres.

Für die Rollenspiel-Community könnte es ebenfalls gute Nachrichten geben: Ein Remaster von «Diablo 2 (Resurrected)» ist möglicherweise noch für dieses Jahr angedacht. Als Entwickler käme das Activision-Studio Vicarious Visions in Frage, denn mittlerweile gehört es zu Blizzard Entertainment.

Zurück zur Startseite