«Pokémon» bekommt endlich ein Open-World-Spiel

Martin Abgottspon

28.2.2021

Viel hat Nintendo zu «Pokémon-Legenden: Arceus» noch nicht verraten. Anfang 2022 soll das Rollenspiel für die Switch erscheinen.
Viel hat Nintendo zu «Pokémon-Legenden: Arceus» noch nicht verraten. Anfang 2022 soll das Rollenspiel für die Switch erscheinen.
Nintendo

Seit Jahren sehnen sich viele Pokémon-Fans schon nach einem Spiel mit einer offenen Welt. Nun hat Nintendo die Wünsche der Spieler doch noch erhört.

Gerüchte über ein Pokémon-Spiel mit einer Open World machten immer mal wieder die Runde. Bisher hatten sie sich aber nie bewahrheitet. Mit «Pokémon Legends: Arceus» wird sich das nun Anfang des nächsten Jahres ändern.



Das Abenteuer findet in der  feudalen Welt von Sinnoh statt, welche Pokémon-Fans schon aus Diamant und Perl kennen. Am Spielprinzip wird sich nicht allzu viel ändern. Auch in «Pokémon Legends: Arceus» geht es darum, möglichst viele Pokémon einzufangen und zum grössten Pokémon-Trainer aufzusteigen. Als Starter stehen einem dabei drei altbekannte Begleiter aus früheren Tagen zur Verfügung: Feurigel, Bauz und Ottaro.

Remakes von Diamant und Perl

Nebst dieser Ankündigung hat Nintendo bei der Pokémon Presents letzte Woche auch noch bestätigt, dass Remakes von Diamant und Perl für die Nintendo Switch geben wird. Die Originale sind mittlerweile auch schon 14 Jahre alt und bekommen jetzt eine komplette Überarbeitung. «Pokémon Strahlender Diamant» und «Pokémon Leuchtende Perle» werden noch in 2021 für Nintendo Switch erscheinen. Als Starterpokémon in der Sinnoh-Region stehen einem das Pflanzenpokémon Chelast, das Feuerpokémon Panflam und das Wasserpokémon Plinfa zur Auswahl. 

Zurück zur Startseite