Smarte Lautsprecher

Google sorgt für Verärgerung durch neues «weisses Rauschen»

Dirk Jacquemien

19.1.2022

Aus dem smarten Lautsprecher Google Nest kam nicht das richtige Rauschen.
Aus dem smarten Lautsprecher Google Nest kam nicht das richtige Rauschen.
Keystone

Weil das weisse Rauschen aus dem Google-Lautsprecher plötzlich anders klingt, gingen Nutzer auf die Barrikaden.

Dirk Jacquemien

19.1.2022

Zur Entspannung hören manchen Menschen Beethoven oder Podcasts. Andere wiederum schwören auf «white noise», also ein weisses Rauschen im Hintergrund. Daher bieten auch viele smarte Lautsprecher diese Soundkulisse an, so auch Google Nest, wo sie sich per Sprachkommando aktivieren lässt. Doch offenbar ist weisses Rauschen nicht gleich weisses Rauschen.

Denn eine plötzliche Änderung des Klanges bei Google Nest schickte die Nutzer*innen auf die Barrikaden. Im offiziellen Google-Forum gab es Klagen, dass das Rauschen plötzlich leiser und gedämpfter erklinge. Ein Nutzer beschwerte sich, dass sein Baby die Änderung bemerkt habe und nun mitten in der Nacht aufwache. Ausserdem wiederhole sich das weisse Rauschen nun alle zehn Minuten statt wie zuvor stündlich.

Google handelte schnell

Verzweifelte Nutzer*innen suchten nach Alternativen. Manche stiegen auf eigenständige White-Noise-Maschinen um. Ausserdem wurde die ursprüngliche Version des weissen Rauschen von Google Nest als Audiodatei hochgeladen. Vor allem aber wurde an Google appelliert, die Änderung rückgängig zu machen.

Das nahm sich der ernsten Angelegenheit denn auch zeitnah an. Gegenüber der «The Verge» sprach ein Google-Sprecher von einem «Problem», das inzwischen behoben sei. Das weisse Rauschen klinge nun wieder, wie das weisse Rauschen klingen soll.