iOS-Update bringt eSIM in die Schweiz

6.12.2018 - 10:57, dj

Zwei Telefonummern auf dem selben iPhone. Das ist dank eSIM und dem neusten iOS-Update nun auch in der Schweiz möglich.
Apple

Mit iOS 12.1.1 lässt sich die eSIM-Funktionalität der neuen iPhones nun auch in der Schweiz nutzen.

Das Hantieren mit SIM-Karten hat für Besitzer der neuen iPhone XS, XS Max sowie XR nun ein Ende. Mit dem jetzt erhältlichen iOS-Update auf Version 12.1.1 ist die eSIM-Funktionalität nun auch bei Swisscom verfügbar.

Das «e» steht hier für «embedded» und bedeutet, dass die SIM-Karte fest im Gerät integriert ist. Damit mit man sich in ein Mobilfunknetz einloggen kann, braucht man nur ein entsprechendes Profil des Netzanbieters installieren. Dank zusätzlicher Dual-SIM-Fähigkeit kann man sogar mehrere Telefonnummern auf dem gleichen Gerät verwenden. Wie eSIM bei Swisscom funktioniert, wird hier erklärt.

Fotos bei Videoanrufen

iOS 12.1.1 hat auch noch einige weitere, kleine Verbesserungen an Bord. So lassen sich in FaceTime-Videoanrufen nun wieder Live Photos aufnehmen. Auf dem iPhone XR lassen sich Benachrichtigungen nun per Haptic Touch ansehen— das ist als Ersatz für das auf dem günstigeren iPhone nicht vorhandene 3D Touch gedacht. Das Update lässt sich wie immer in den iOS-Einstellungen unter «Allgemein» -> «Softwareupdate» installieren.

Gleichzeitig wurden auch Updates für macOS Mojave (Version 10.14.2), tvOS (Version 12.1.1) sowie der Software für Apples smarten Lautsprecher HomePod (Version 12.1.1) veröffentlicht. Hier wurden hauptsächlich Fehler behoben und Sicherheitslücken geschlossen.

Apple lanciert neue iPhones

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel