Mit dem DogPhone können Hunde ihre Besitzer anrufen

Von Dirk Jacquemien

22.11.2021

Bis zum Hunde-Callcenter ist es glücklicherweise noch etwas hin.
Das Hunde-Callcenter ist immer noch Zukunftsmusik.
Getty Images

Wenn ein Hund Herrchen oder Frauchen vermisst, kann er sie mit dem DogPhone einfach anrufen.

Von Dirk Jacquemien

22.11.2021

In der Pandemie gab es einen Boom bei der Nachfrage nach Haustieren. Während der erzwungenen Tage und Wochen in den eigenen vier Wänden wollten viele nicht alleine sein. Doch nach langen Lockdown-Phasen gibt es nun ein neues Problem. Wenn Herrchen oder Frauchen statt Homeoffice wieder im Büro sind, ist plötzlich ein Hund alleine zu Hause, vielleicht zum ersten Mal in seinem Leben.

Mit dieser neuen Einsamkeit kommen nicht alle Tiere klar. Ein Projekt der Forscherin Ilyena Hirskyj-Douglas, Assistenzprofessorin für «Computer-Tier-Interaktion» an der Universität Glasgow, könnte da helfen. Ihr «DogPhone» ermöglicht es Hunden, ihre Besitzer*innen anzurufen, wann immer sie das wollen.

Hund hat die Kontrolle

Möglichkeiten, mit dem eigenen Haustier per Videoanruf zu kommunizieren, gibt es schon seit einiger Zeit. Der Unterschied bei DogPhone ist, dass es hier der Hund ist, der den Videoanruf einleitet, und nicht der Mensch.

Dazu hat er einen Ball mit eingebautem Beschleunigungssensor zur Verfügung. Schüttelt er diesen, wird auf einem angeschlossenen Laptop ein Videoanruf mit dem/r Besitzer*in gestartet. Umgekehrt muss der Hund einen eingehenden Anruf ebenfalls durch Schütteln des Balls explizit annehmen.

Sorgen bei Frauchen

Hirskyj-Douglas testete ihre Erfindung an ihrem zehnjährigen Labrador Zack. Sieben Tage lang hatte er Zugriff auf den Ball, während Frauchen auf Arbeit war. 35-mal rief Zack in dieser Zeit an. Hirskyj-Douglas räumt ein, dass sie nicht mit Gewissheit sagen kann, ob sich Zack des Zusammenhangs zwischen dem Schütteln des Balls und dem Initialisieren des Anrufes wirklich bewusst war.

Dennoch glaubt sie, dass Gadgets wie das DogPhone Haustieren dabei helfen könnten, Verlustängste zu bewältigen. Bisher hatte es aber fast den gegenteiligen Effekt. Als Zack längere Zeit nicht anrief, machte sich Hirskyj-Douglas Sorgen und bat ihren Partner, nach dem Rechten zu schauen.