SMS automatisch verschicken

So vergisst du nie wieder einen Feiertagsgruss

Von Dirk Jacquemien

15.12.2022

Damit du im Feiertagstrubel keine Freund*innen vergisst, solltest du dir Hilfe von deinem Smartphone holen.
Damit du im Feiertagstrubel keine Freund*innen vergisst, solltest du dir Hilfe von deinem Smartphone holen.
Getty Images

Mit diesen Tipps stellst du sicher, dass auch jeder deine Feiertags- und Neujahresgrüsse bekommt.

Von Dirk Jacquemien

15.12.2022

Zu den Festtagen und dem Jahreswechsel werden üblicherweise mehr Nachrichten als sonst versendet. Engen und nicht so engen Freund*innen und Familienangehörigen willst du schliesslich versichern, dass du an sie denkst.

Doch im Freudentaumel vergisst du vielleicht einen guten Kollegen oder die Grosstante. Damit daran keine Freundschaften zerbrechen, kannst du schon jetzt, im Vollbesitz deiner geistigen Kräfte, vorplanen. Denn Android und iOS ermöglichen es dir, vorgefertigte Nachrichten zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch abzuschicken.

So Nachrichten automatisch mit Android verschicken

Bei Android geht das direkt mit der Google-eigenen Messages-App. Die ist auf den meisten Android-Handys vorinstalliert, falls nicht, gibt es sie hier.

In der Messages-App schreibst du dann die Nachricht an den/die Empfänger*in. Anstatt den Senden-Button (das Pfeil-Symbol) allerdings einfach anzutippen, hältst du diesen mit deinem Finger. Nun erscheint das Pop-up «Senden planen». In diesem kannst du dann Tag und Uhrzeit auswählen.

Ist das erledigt, wird der Senden-Button mit einer kleinen Uhr ausgestattet. Nun diesen antippen. Deine Nachricht erscheint im Chatverlauf, allerdings mit dem Hinweis «Geplante Nachricht» und wird dann von deinem Handy automatisch zum angegebenen Zeitpunkt versendet — vorausgesetzt natürlich, das Gerät ist angeschaltet und hat Empfang.

So Nachrichten automatisch mit iOS verschicken

Bei iOS ist das leider etwas komplizierter, die Funktion ist nicht direkt in iMessage eingebaut. Als Umweg kannst du allerdings die App «Kurzbefehle» nutzen, die ab iOS 13 auf iPhones vorinstalliert ist. In dieser App gehst du dann zum Reiter «Automation» und wählst «Persönliche Automation erstellen» oder berührst das Pluszeichen.

Nun wählst du ganz oben «Tageszeit» aus. Hier stellst du dann die Tageszeit ein, an der die Nachricht versendet werden soll, also beispielsweise 00:01 Uhr. Bei Wiederholen wählst du «Monatlich» und suchst dir dann einen Tag aus, also etwa den 1. Januar, und gehst schliesslich auf «Weiter».

Auf iOS sind einige Schritte erforderlich, um automatisch Nachrichten zu verschicken.
Auf iOS sind einige Schritte erforderlich, um automatisch Nachrichten zu verschicken.
dj

Nun kannst du eine «Aktion hinzufügen», in diesem Fall also «Nachricht senden». Das grau hinterlegte Nachrichtenfeld füllst du dann mit deiner Nachricht und wählst einen oder mehrere Empfänger*innen aus, an die die Nachricht automatisch verschickt werden soll.

Nach einem «Weiter» entfernst du noch den Hebel bei «Vor Ausführen bestätigen», damit die Nachricht auch wirklich von alleine verschickt wird. «Fertig» berühren und fertig bist du.

Bitte beachte: Die Automationsfunktion von iOS ist eigentlich für wiederkehrende Ereignisse gedacht. Nachdem der Anlass des Nachrichtenversandes vorbei ist, solltest du daran denken, die Automation wieder zu löschen. Sonst bekommen deine Kolleg*innen am 1. Februar vielleicht noch mal einen Neujahresgruss.