Haushaltsmittel 2.0: Was taugt ein Ultraschall-Stift gegen Flecken?

Felix Raymann

8.12.2018

Electrolux geht hartnäckigen Flecken mit Ultraschall an die Wäsche. 
zvg

Ein Fleckenstift mit Ultraschall-Technologie soll selbst hartnäckige Flecken nach kleinen und grossen Missgeschicken mit Wein, Kaffee oder Lippenstift beseitigen können. Offenbarung oder Hokuspokus?

Hausmittelchen bewähren sich zwar seit Generationen, doch manchmal kommt man mit herkömmlichen Methoden einfach nicht mehr weiter. Da kommt es vor, dass man statt nach Kräutertee und Essigsocken zur Pharmakologie greift – oder dass man beim Entfernen von Flecken auf Kleidern statt Gallenseife, Backpulver oder Salz moderne Technologie einsetzt.

In letzterem Fall hilft vielleicht der Ultraschall-Fleckenstift von Electrolux.  
Der Stift kostet 139 Franken und soll dafür sorgen, dass hartnäckige Flecken auf Textilien mithilfe von Ultraschall zum Verschwinden gebracht werden.

Mit einer Kombination aus Ultraschall und Wasser entstehen laut Produktbeschreibung Vakuumbläschen im Gewebe, die den Fleck in den Fasern «aufsprengen» und auf diese Weise entfernen. Das klingt gut, denn bei hartnäckigen Materialien und Flüssigkeiten wie Gras, Rotwein, Lippenstift oder Kaffee, aber auch Blut und Schokolade, die beim Waschen kaum verschwinden, sind Sonderbehandlungen mit den üblichen Hausmitteln und Fleckenmitteln oft nicht zielführend.

Das Prinzip: Ultraschall bildet Bläschen, die tief in die Textilien eindringen und Flecken lösen.
zvg

Probe aufs Exempel

Den Stift auszuprobieren, ist sicher einen Versuch wert. Schliesslich kommt es immer wieder vor, dass ausgerechnet das Lieblingshemd einen Weinfleck abbekommt oder dass man ausgerechnet die Hose bekleckert, die man zum Vorstellungsgespräch anziehen wollte.

Immer, wenn Flecken Textilien verunstalten, ist schnelles Handeln gefragt. So wie man den Weinfleck auf dem Tischtuch am besten sofort mit Salz und Mineralwasser bekämpft, ist es ratsam, auch mit dem Hightech-Stift nicht zu lange zu warten, bis man mit der Fleckenentfernung beginnt. Trotzdem probieren wir den Stift erst einmal bei einige Tage alten Flecken auf Kleidungsstücken aus, die bereits einen Waschgang hinter sich haben.

So wird das Geschirr in der Abwaschmachine richtig sauber

Frische Flecken und alte Flecken: Die Unterschiede

Wir verbinden also den Stift mit dem Stromkabel (er besitzt keinen Akku) und bereiten die Textilien entsprechend vor: Ein farbloses Flüssigwaschmittel mit etwas Wasser vermischen und auf die verschmutzte Stelle träufeln. Dann mit der Stiftspitze senkrecht auf die entsprechende Stelle drücken und diese mit kreisenden Bewegungen behandeln. Nach einer Weile geben wir etwas von der Lösung dazu. Doch auch nach weiterem Kreisen mit dem Stift gibt es keine sichtbare Veränderung des Flecks.

Denn bei älteren Flecken ist es mit einer einmaligem Ultraschallbehandlung nicht getan. Dafür braucht es etwas mehr Geduld und mehr Flüssigkeit. Denn je mehr Flüssigkeit, desto mehr Bläschen entstehen durch den Ultraschall, die den Fleck «aufsprengen» und herauslösen. Die Textilie darf allerdings nicht bereits zu heiss gewaschen und auch nicht im Tumbler getrocknet werden.

Bei eingetrockneten Flecken braucht der Fleckenstift von Electrolux einige Reinigungsversuche.
Felix Raymann

Versuchen wir uns also an ganz frischen Verschmutzungen. Wir beträufeln dazu ein weisses T-Shirt mit etwas Pesto-Sauce, mit Lippenstift und mit Kaffee und wiederhohlen das Prozedere. Diesmal ist die Behandlung deutlich erfolgreicher: Mit dem Kreisen des Stifts auf der befeuchteten Stelle löst sich die Verschmutzung etwas, und nach einmaligem Waschen sind die Flecken nahezu vollständig verschwunden.

Unsere Erkenntnis: Je frischer der Fleck, desto besser geht er aus.

So lange der Fleck frisch ist, sieht man mit der Ultraschall-Behandlung schnelle Verbesserungen.
Felix Raymann

Wunder konnte der Hightech-Fleckenstift zwar keine vollbringen. Bei frischen Flecken jedoch leistete er gute Dienste. Ob er allerdings besser ist als Hausmittel und herkömmliche Fleckenmittel und ein Bisschen Muskelkraft, können wir allerdings nicht abschliessend beurteilen.

Einen Vorteil hat der Fleckenstift aber gegenüber herkömmlichen, also chemischen Fleckenmitteln: Er schont die Fasern der Textilien und er ist umweltfreundlich.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite