So laden Sie alle Bilder und Videos aus dem Internet herunter

20.6.2018 - 10:09, dj

Mit diesen Tricks laden Sie das gesamte Internet herunter.
iStock

Sie wollen Bilder, Musik, «YouTube»-Videos oder gleich ganze Webseiten aus dem Internet herunterladen und auf Ihrem Computer speichern? Wir zeigen, wie das am einfachsten geht.

Das Internet ist ein nimmer endender Pool von lustigen, bewegenden, interessanten und teilweise herrlich sinnfreien Sachen. Doch nichts ist für immer: Plötzlich nimmt ein Hersteller das Bild eines tollen Produkts von der Webseite. Oder ein YouTube-Kanal entscheidet, ein Video zu deaktivieren. Schade - denn das wollten Sie später nochmal schauen. Wie speichern Sie also Ihre Internet-Favoriten für immer?

Mit den richtigen Tools geht das. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Websites wirklich komplett sichern, jedes Bild auf Ihre Festplatte herunterladen und sich eine persönliche Videosammlung zusammenstellen:

1. Webseiten sichern

Wenn Sie eine Website für die Offline-Nutzung sichern wollen, kann in vielen Fällen direkt der Browser helfen. Dazu einfach auf «Datei» -> «Seite speichern unter» gehen. Dann darauf achten, «Website, komplett» oder «Website, vollständig» auszuwählen, damit der Browser auch dazugehörigen Dateien sichert.

In Browsern kann man direkt Webseiten sichern.
dj

In der Regel sollten dann auch alle Bilder der Seite mitgespeichert werden. Webseiten sind allerdings immer komplizierter geworden, verlassen sich auf Javascript, haben interaktive Elemente, gestreamte Videos und vieles mehr. Dieses alles mitzusichern überfordert die Browser oft.

Deshalb sollte man bei komplexen Websites ein speziell entwickeltes Tool nutzen. Für Windows gibt es da HTTrack, für macOS SiteSucker. Bei beiden Programmen muss man nur die Adresse einer Seite eingeben und sie versuchen dann wirklich alles dazugehörige zu sichern.

Jede zu einer Webseite dazugehörige Datei kann SiteSucker herunterladen.
Sitesucker

2. Bilder speichern

Bilder lassen sich im Browser in der Regel mit einem Rechtsklick darauf und «Bild/Grafik speichern unter» sichern. Viele Websites haben dieses Feature allerdings bewusst deaktiviert oder setzen auf Hintergrundbilder, die sich auf diese Art nicht einfangen lassen. Auch das von Mac beliebte «einfach packen und auf den Desktop ziehen» funktioniert in gewissen Fällen nicht.

Hier können Browser-Addons helfen. Für Chrome gibt es da Gallerify und für Firefox Download All Images. Mit diesen sollte man wirklich alle auf einer Website angezeigten Bilder herunterladen können.

Mit Download All Images lassen sich, wie der Name sagt, alle Bilder eine Webseite sichern.
Belav

3. Musik und YouTube-Videos herunterladen

Auch bei Audiodateien können Browser-Addons helfen. Für Chrome gibt es da Chrome Audio Capture, der beim Abspielen von Audiodateien diese aufnimmt, und für Firefox Audio Downloader Prime, der Audiodateien direkt herunterlädt.

Für Videos, etwa von YouTube, setzt man am besten auf das Programm 4K Video Downloader für macOS und Windows. Hier muss man einfach nur den Link zu einem Video auf einer beliebten Plattform einfügen und die App lädt es herunter.

Mit 4K Video Download lassen sich etwa YouTube-Videos herunterladen.
dj

Mit diesen Tipps können Sie also ganz einfach eine eigene Sammlung an Internet-Erinnerungen anlegen - auch wenn die Anbieter entscheiden, die Original-Datei zu löschen oder zu ersetzen.

«Netflix» und «Spotify»-Downloads sind anders

Das ist übrigens nicht das Selbe, wie wenn Sie in ihrer «Netflix» oder «Spotify»-App die «Download»-Funktion wählen und entsprechende Serien oder Musik auf Ihrem Handy oder Laptop speichern: Dort bleiben die Inhalte unter der Kontrolle der Anbieter. Wenn Netflix also einen Film aus seinem Angebot nimmt, verschwindet der auch von Ihrem Gerät.

Schnell und einfach: Die besten Computer-Tricks für den Alltag

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel