Robert Geiss redet offen über sein Geld

«Die 100 Millionen habe ich voll» 

Von Manuel Kellerhals

26.11.2022

Die Geissens zeigen in ihrer Reality-TV-Show Woche für Woche ihr Luxusleben. Das können sie sich laut Vater Robert Geiss auch leisten. Der Millionär spricht offen über seinen Kontostand.

Von Manuel Kellerhals

26.11.2022

Sie sind die deutsche Antwort auf die Kardashians: die Geissens. Die vierköpfige Familie lebt auf grossem Fuss, wie sie in ihrer gleichnamigen Sendung zeigt.

Neben ihrem Luxusleben sind vor allem Vater Robert und Mutter Carmen Geiss auch dafür bekannt, dass sie kein Blatt vor den Mund nehmen. In einem Podcast-Auftritt bei «OMR» hat der Unternehmer nun einmal mehr bewiesen, dass er keine Tabuthemen kennt – auch wenn es um seinen Kontostand geht. 

«Die 100 Millionen habe ich voll», antwortet Robert Geiss auf die Frage, wie viel Geld er eigentlich hat. «Das ist die Rente, das ist die Basis, damit ich auch mit 70 noch ruhig leben kann.» 

«Da fallen dir die Schuhe aus»

In seiner Wahlheimat sei er dabei aber immer noch ein kleiner Fisch: «Monaco hat den Vorteil, dass wir uns gar nicht richtig reich fühlen. Denn hier laufen Leute herum, da fallen dir die Schuhe aus.» Der Designer betont ausserdem, dass seine Familie nicht abgehoben sei, auch wenn man sie auch mal auf Luxus-Yachten antrifft. 

Mit seiner Kleidungsmarke Uncle Sam legte Geiss in den 80er-Jahren zusammen mit seinem Bruder den Grundstein für sein Vermögen. 1995 verkauften die beiden ihre Marke, laut «OMR» für mehr als 100 Millionen Mark. 

Seitdem 2011 ihre Sendung «Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie» läuft, verdient sich die Familie mit ihrer TV-Präsenz eine goldene Nase. Auch weil sie die Show, die dem Sender RTL2 regelmässig Quotenerfolge beschert, mit ihrer eigenen Produktionsfirma produziert. Daneben sind sie unter anderem als Werbegesichter tätig, investieren in Immobilien und betreiben ein eigenes Hotel.