Das Ende der Tarantino-Ära rückt näher

Fabian Tschamper

6.1.2020 - 12:24

Die Golden Globe Awards brachten Regisseur Quentin Tarantino drei weitere Auszeichnungen ein. Während der Pressekonferenz deutet er abermals seinen Rückzug aus dem Filmgeschäft an.

Mit «Once Upon a Time in Hollywood» steht nun bei insgesamt neun Filmen unter Regisseur im Abspann Quentin Tarantino. Nach dem zehnten soll Schluss sein. Der kauzige Cinephile sieht seine Zukunft beim Theater oder möglicherweise gar bei einer TV-Show.

Er könne viel machen in dieser Branche. «Nach zehn Filmen und dreissig Jahren habe ich dem Bewegtbild alles gegeben, was ich habe», sagt der 56-jährige Amerikaner. 

Bei den Golden Globes von vergangener Nacht konnte Tarantinos jüngstes Werk den Preis für den Besten Nebendarsteller in einer Komödie abräumen. Jener ging an Brad Pitt. Zudem errang die Produktion die Auszeichnung für die Beste Komödie und das Beste Filmdrehbuch. Persönliche Golden Globes besitzt Tarantino drei, mit dem Oscar wurde er zwei Mal dekoriert.

Die Kino-Highlights im Januar
Zurück zur Startseite