Wie aus einer netten Dame ein blutrünstiges Monster wird

Fabian Tschamper/Marlène von Arx

2.6.2019

Octavia Spencer: «Ich bin das exakte Gegenteil von «Ma»

Octavia Spencer: «Ich bin das exakte Gegenteil von «Ma»

Oscarpreisträgerin Octavia Spencer schlüpft im Horrorfilm «Ma» in die Rolle einer alleinstehenden Frau, die Teenies stalkt. Bluewin-Redaktorin Marlène von Arx hat sie interviewt.

31.05.2019

Oscargewinnerin Octavia Spencer mimt in ihrem ersten Horrorfilm den Bösewicht. «Ma» erzählt die Geschichte von Teenagern, die eigentlich nur ein bisschen Bier kaufen wollten – mit fatalen Folgen. 

Das Horrorgenre galt lange als Nische. Bekannte Gesichter sah man bis jüngst nicht wirklich in den Grusel-Streifen – ausser als Horroraffiner. Seit der Amerikaner Jordan Peele («Get Out», «Us») mit seinen schaurigen Drehbüchern aber für frischen Wind in der verstaubten Sparte sorgt, traut sich plötzlich die oscarprämierte Schauspielerin Octavia Spencer (für «The Help») an einer blutrünstigen Rolle.



Die Handlung ist kurz wie auch knackig: Die vereinsamte Sue Ann lebt in einer amerikanischen Kleinstadt. Als sie vor einem Alkoholladen einer Gruppe Jugendlicher begegnet, die sich Bier kaufen wollen, bietet sie ihnen an genau das zu tun. Die Teenager fackeln nicht lange und nehmen das Angebot der netten, alten Dame an. Dass Sue Ann, die von allen «Ma» genannt werden will, mehr über die Minderjährigen weiss, als sie vorgibt, das erkennen die Jugendlichen, als es schon zu spät ist.

«Bluewin» hat die Schauspielerin zum Interview getroffen. Spencer erzählt über ihre eigenen Erfahrungen mit Horrorfilmen und warum sie diese Rolle unbedingt spielen wollte.

Die Kino-Highlights im Juni
Zurück zur Startseite