Stress in Monaco

Fürst Albert setzt auf Last-Minute-Geschenk für Charlene

dpa

22.12.2022 - 10:35

Fürst Albert II. von Monaco kümmert sich erst kurz vor dem Fest um Weihnachtsgeschenke für seine Familie. Eine Gschänkli-Liste hat er schon parat. 

dpa

22.12.2022 - 10:35

Viele nutzen die Adventstage vor Weihnachten zum Runterkommen und sich gemütlich um die letzten Geschenke und das Festessen kümmern. Für Fürst Albert II. von Monaco geht dieses Jahr aber turbulent zu Ende: «Ich habe noch nicht eingekauft, okay? Es war ein arbeitsreiches Jahr, die letzten Wochen waren sehr arbeitsreich», sagte er dem US-Magazin «People», das am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlicht wurde.

Er habe allerdings schon eine Liste der Geschenke, die er besorgen wolle: Spielzeug und Computerspiele für die Kinder Gabriella und Jacques und «etwas Praktisches» für seine Ehefrau Fürstin Charlene. «Das hat sie sich gewünscht», sagte er. Eventuell werde er ihr aber noch etwas anderes dazu schenken.

Weihnachtstage in Monaco

Die Weihnachtsfeiertage werde die Familie zu Hause in Monaco verbringen. «Und dann machen wir eine Woche Urlaub mit der Familie, um das neue Jahr an einem anderen Ort zu feiern.» Wohin es geht, verriet der Fürst nicht.

Dieses Jahr hat der 64-jährige Monarch eine wahrhaft märchenhafte Weihnachtskarte mit Charlene und den Zwillingen Gabriella und Jacques drauf geschickt. Nach den gesundheitlichen Problemen von Charlene ist es das erste gemeinsame Weihnachtsfest in Monaco.

Umfrage
Hast du schon alle Weihnachtsgeschenke zusammen?

dpa