Aloe Blacc in Zermatt

Dieser Sänger lässt alle Sorgen vergessen

Von Fabian Tschamper

7.4.2022

Nachdem James Bay nicht auftreten konnte, erfreuten sich die Besucher*innen des Zermatt Unplugged umso mehr am amerikanischen Sänger Aloe Blacc. Der Musiker schuf eine Blase von bitter nötiger, positiver Energie.

Von Fabian Tschamper

7.4.2022

«Mit dem amerikanischen Soulmusiker Aloe Blacc kehrt ein Freund zurück», schrieb das Zermatt Unplugged.

Und genau so fühlt sich das Konzert des 43-jährigen Amerikaners auch an: Ein Soulsänger, der im Kreise von Gleichgesinnten ein Gefühl der Verbundenheit vermittelt. Full House im Alex-Hotel!

Aloe Blacc eröffnet seinen Auftritt mit «What's Going On» von Marvin Gaye, «weil die Welt gerade jetzt viel Liebe braucht». Er spricht mit dem Publikum, spornt sie zum Tanzen, Klatschen und Mitsingen an. Und wie es mitsingt!

Heilung tut gut

Der Sänger schickt positive Energie in den Saal und das Publikum sendet sie sogleich zurück – verdoppelt, verdreifacht. Und Aloe Blacc ist euphorisch. Er erzählt uns von seinem grossen Idol, Bill Withers, wie er ihn zum ersten Mal traf – und stimmt sogleich dessen Song «Lean On Me» an.

Aloe Blacc bringt den Soul nach Zermatt, mit jeder Note, jeder Bewegung. Er fühlt sich sichtlich wohl hier.

Ohne sentimental oder kitschig zu werden: Ein bisschen Heilung tut uns momentan gut. Jetzt, wo eine Krise die nächste jagt.

Der Sänger – übrigens passend zu Zermatt im Rollkragen-Pulli – spricht von seinen verschiedenen Stilen: Hip-Hop, Soul, Gospel, Dance, «doch eigentlich mache ich AIM-Musik» – Affirmative, Inspirational, Motivational – also etwa positive, inspirierende und motivierende Musik.

Jede*r im Raum soll seinen Weg gehen, das ist die Botschaft des Konzerts – sorry, der Party, wie Aloe Blacc sagt.

Ob er dem Publikum einheizt mit seinem Hit «I need a Dollar» oder anspornt mit «My Way», das Publikum ist präsent, eine Einheit mit dem Soulsänger.

Gerade auch nach der Absage von James Bay ist Aloe Blacc das heilende Trostpflaster. Nein, mehr als das, denn als er die Bühne betritt, ist Bay vergessen. Mitsamt allen Sorgen.


Der Festivalsommer mit Swisscom blue Music

Swisscom schafft mit blue Music und als Sponsorin der renommiertesten Musik-Festivals in der Schweiz einzigartige Erlebnisse vor Ort, unterwegs und zu Hause. Wir begleiten zahlreiche der besten und grössten nationalen Openairs und zeigen die Stars der Szene vor und hinter den Kulissen exklusiv auf allen unsere Kanälen: Online bei blue News, auf Social Media und mit blue TV auch auf dem grossen Bildschirm zu Hause.