Ist Boris Johnson für die Queen zum Coiffeur gegangen?

dpa

6.9.2021 - 18:34

British Prime Minister Boris Johnson leaves 10 Downing Street to go to give a statement on Afghanistan at the Houses of Parliament, in London, Monday, Sept. 6, 2021. The United States and other nations including Britain were caught off-guard by the Taliban’s swift conquest of Afghanistan, having failed to predict how quickly the Western-backed Afghan government would collapse once NATO troops began to depart. (AP Photo/Matt Dunham)
Der britische Premierminister Boris Johnson mit einem neuen Haarschnitt.
AP Photo/Matt Dunham/Keystone

Nicht mehr verstrubbelt: Ein offensichtlich frisch frisierter Boris Johnson hat am Montag in sozialen Medien in Grossbritannien für Gesprächsstoff gesorgt.

dpa

6.9.2021 - 18:34

Ein offensichtlich frisch frisierter Boris Johnson hat am Montag in sozialen Medien in Grossbritannien für Gesprächsstoff gesorgt. Der britische Premierminister trägt normalerweise die Haare verstrubbelt und ohne erkennbaren Schnitt. Am Montag trat er bei einer Debatte zu Afghanistan im Unterhaus mit akkurat geschnittenem, und wie manche vermuteten, sogar gekämmtem Haar auf.

Eine Twitter-Nutzerin spekulierte, der konservative Politiker könne sich womöglich für die Queen schick gemacht haben. Keine abwegige Überlegung: Wie ein Regierungssprecher bestätigte, hatte Johnson die 95 Jahre alte Königin am Wochenende auf ihrem Sommersitz Balmoral in Schottland besucht. Elizabeth II. verbringt dort traditionell die Sommermonate. Das Unterhaus trat am Montag erstmals nach der Sommerpause wieder zusammen. Die grosse Mehrheit der Abgeordneten war wie immer ordentlich frisiert. Masken wurden auf den eng besetzten grünen Bänken jedoch nur vereinzelt getragen.

dpa