Herzogin Meghan und das Kleine Schwarze

tsch

30.8.2018

In der Zeit nach der Hochzeit wurde es ruhiger um das royale Traumpaar. Jetzt zeigten sich Prinz Harry und Herzogin Meghan wieder einmal in der Öffentlichkeit. Besonders auffällig dabei: ein ungewohnt freizügiges Outfit.

Auf dem roten Teppich erschien Meghan früher des Öfteren in sexy Kleidern. Seit die 37-Jährige allerdings durch ihre Heirat mit Harry zur Herzogin of Sussex wurde, ist ihre Garderobe weitaus schlichter - vor allem auf Wunsch des britischen Königshauses.

Doch nach den Sommerferien zeigte sich der ehemalige «Suits»-Star nun in einem Look, über den die Queen not amused sein dürfte. Bei dem Besuch einer Gala-Aufführung eines Musicals im Hamilton West End in London wählte Meghan ein Kleines Schwarzes - und zeigte ungewohnt viel Bein. Das Tuxedo-Dress ist von dem kanadischen Label Judith and Charles. 

Auch Strümpfe trug die Ehefrau von Prinz William keine. Eigentlich ein No-Go, denn diese gehören laut royalem Dresscode immer dazu. 

Ihren Fans wiederum gefiel das Outfit sehr. Eine Userin schrieb auf Twitter: «Ihr Kleid ist zu kurz, ihr Kleid ist zu lang, ihr Kleid ist zu dunkel, ihr Kleid glänzt nicht... nein, nein, nein, Meghan sieht einfach fantastisch aus!!!» Eine andere schrieb schlicht: "Das Kleid ist perfekt."

Von Meghan Markle zur Herzogin of Sussex
Zurück zur Startseite