Erkan entführt die «Bachelor»-Fans in neue Peinlichkeits-Höhen

Von Carlotta Henggeler

26.10.2021

Die 3+-Singleshow feiert ihr 10-Jahr-Jubiläum – und trifft mit dem schauspielenden Rosenkavalier Erkan eine gute Wahl. Es ist wieder ein Fest der Peinlichkeiten und Fremdschäm-Momente. Also erstklassiges Trash-TV.

Von Carlotta Henggeler

26.10.2021

Jedes Jahr freue ich mich auf die neue Bachelor-Staffel wie ein kleines Kind auf die Weihnachtsgeschenke. Denn bei der TV-Kritik darf ich meine Krallen ausfahren und volle Kanne auf den neuen Rosenkavalier und seine Ladys verbal eindreschen. Wer bei einem solchen Format mitmacht, der weiss, dass er nicht mit Samthandschuhen angefasst wird. Selbstverständlich gilt Fairness. Aber ein krummer Satz ist eben ein krummer Satz – und lässt sich im Nachhinein nicht mehr geradebiegen. 

Und diesmal fällt mir das Sezieren der Sendung besonders schwer, weil ich den Rosenkavalier vor Sendestart bei einem Pressetermin persönlich kennengelernt habe.

Ein Koloss von einem Mann. Sympathisch aufgeregt und Medien-Greenhorn, obschon er in ein paar türkischen Serien mitgespielt hat. Schnell wird klar, er unterscheidet sich markant von seinen Vorgängern, die beim Beantworten von Fragen wie aus dem Maschinengewehr antworten. 

Erkan ist ganz anders. Mit Bedacht wählt er seine Worte.

Deshalb sage ich schon mal: Sorry, Erkan. 

«Der Bachelor» 2021: Die neuen Kandidatinnen mögen einen anderen lieber

«Der Bachelor» 2021: Die neuen Kandidatinnen mögen einen anderen lieber

Erkan Akyol sucht seine Herzensdame, doch deren Gedanken hängen noch an einem seiner Vorgänger. Kann er die 17 Frauen trotzdem von sich überzeugen? Ende Oktober startet die neue Staffel «Der Bachelor» auf 3+.

18.10.2021

Also auf zur Jubiläumsshow

Schon beim Porträt über Erkan wird noch klarer, dieser Bachelor ist von einem anderen Stern. «Meine Traumfrau sollte draussen (er meint äusserlich) eine Lady sein. Im Wohnzimmer echli wie meine Mutter und im Schlafzimmer? Das könnt ihr euch vorstellen.» Puh, schon das erste fette Eigengoal geschossen. 

Die blöden Spielchen, diese Staffel toppt alles. Bei einem Rat-Spiel müssen die Kandidatinnen herausfinden, wofür sich Erkan entschiedet. Frage eins: Willst du lieber die grosse Liebe finden und arm sein – oder Single sein und reich? Tada, welch Wunder, Erkan hat sich für erste Antwort entschieden. Eine weitere, sehr tiefgründige Frage lautet: Hättest du lieber eine riesige Nase oder riesige Ohren? Seichte Quiz-Spielchen sind wir uns schon gewohnt, aber das? Würkli? Der Peinlichkeitsbarometer steigt ins Unendliche.

Und was bietet die Jubiläumsstaffel sonst noch so? Ah ja, neu ist eine Spionin unter den Singlefrauen.

Zum ersten Mal hat der Sender eine Undercover-Kandidatin unter die Ladys geschmuggelt. Ihre Mission? Herausfinden, wer es mit Erkan (vermeintlich) ernst meint.

Eine gute Idee, lasset die Flirt-Spiele beginnen. 

«Der Bachelor» läuft montags um 20:15 Uhr auf 3+.