Kristen Stewart

«Ihre Geschichte war wild»

blue Redaktion

11.2.2021

210211 - D_WWD_DO_SENDUNG_X0473319_3m16s_1

210211 - D_WWD_DO_SENDUNG_X0473319_3m16s_1

05.02.2021

Kristen Stewart («Twilight») spielt in «Seberg» die amerikanische Schauspiel-Aktivistin Jean Seberg. Ein Film, den Serap sehr mag.

«Viele kennen Jean Seberg aus Breathless oder einem anderen Film. Sie ist eine Fashion- und Filmikone. Trotzdem wissen wir nicht viel über sie, über ihr Leben», erzählte Kristen Stewart am ZFF 2019, als sie den Film vorstellte. Stewart verkörpert die Kino-Diva und US-Aktionistin im Biopic «Seberg».

Die Nouvelle-Vague-Schauspielerin wurde in Amerika wegen ihres sozialen Engagements verfolgt und musste gar fliehen.



Sebergs wahre Geschichte im Detail

Hollywood, im Jahre 1968. Als gefeierter Nouvelle-Vague-Star und weltweite Stilikone hat die amerikanische Schauspielerin Jean Seberg viel erlebt, als sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung aus Paris in die Staaten zurückkehrt.

Schon bald findet sie sich als Aktivistin mitten im Kampf der Black-Panther-Bewegung wieder und in eine Affäre mit dem bekannten Bürgerrechtler Hakim Jamal (Anthony Mackie) verstrickt. So gerät sie ins Visier eines illegalen Überwachungsprogramms des FBI, mit dem die Bürgerrechtsbewegung resolut bekämpft wird. Der ambitionierte Jungagent Jack Solomon Jack (Jack O'Connell) fasst den Auftrag, in Jeans Privatleben einzudringen.

Doch je tiefer er zu der verletzlichen Frau vorstösst, desto mehr beginnt er seinen Einsatz und sich selbst zu hinterfragen, denn aus der polizeilichen Überwachung ist längst eine öffentliche Hetzkampagne geworden. Der Politthriller «Seberg» erzählt mit einer berauschenden Kristen Stewart vom fesselnden Kampf einer Frau um ihre eigene Gnade.

Zurück zur Startseite