Blödel-König Adam Sandler dreht Basketball-Film

Carlotta Henggeler

24.5.2020 - 14:00

Man kennt Adam Sandler aus Komödien wie «Leg dich nicht mit Zohan an» oder «Kindsköpfe». In «Uncut Gems» mimte er 2019 einen abgefahrenen Juwelier. Seine nächste Rolle? Wieder ein Drama, sie spielt im NBA-Milieu.

Bei Adam Sandler ist es ein wenig wie mit Tofu. Man mag ihn – oder eben nicht. Für Fans der leichtfüssigen Unterhaltung ist er ein Grosser seines Genres. Andere hingegen zappen gleich weiter, wenn in einer Blödel-Komödie sein Gesicht mit der markanten Nase zu sehen ist.

Ob Fans oder Hater, viele überraschte der New Yorker mit der Wahl seiner Rolle als Howard Ratner in «Uncut Gems» zu Deutsch «Der schwarze Diamant». 

So schrieb die NZZ über Sandlers Leistung im Netflix-Film: Herumblödeln ist nicht alles: Adam Sandler zeigt in «Uncut Gems», dass er besser ist als sein Ruf. «Und er kann es doch» titelte hingegen die Süddeutsche.de über Sandlers «Uncut Gems» schauspielerische Leistung.

Adam Sandler spielt in «Uncut Gems» einen exhaltierten Diamanthändler in New York.
Keystone

Wieder keine Komödie

Auch sein neuestes Projekt kommt aus der Drama-Ecke. In «Hustle» wird Sandler einen Talentscout spielen, dem unfairerweise gekündigt wird. 

Auf einer Reise trifft er einen talentierten Spieler, den er für die NBA fitmachen und sich damit rehabilitieren will. Hinter «Hustle» steckt die Produktionsfirma SpringHill, die von Maverick Carter und Basketballprofi LeBron James gegründet wurde. 

Ob der 2,06 Basketball-Hüne LeBron in «Hustle» ebenfalls einen Auftritt haben wird. Auch der Ausstrahlungstermin der Netflix-Produktion ist noch offen.

Top 15: Die schlechtesten Filme aller Zeiten.

Zurück zur Startseite