Diese Frau resozialisiert Pitbulls und andere bissige Hunde

tsch

19.11.2018

Immer wieder ist von Hunden zu lesen, die Menschen anfallen und beissen. Doch wie gefährlich sind die Tiere wirklich? Und was passiert mit den Problem-Vierbeinern?

«Schnell gekauft und am Ende nur Ballast», heisst es in der Dokumentation «Re: Höllenhunde» schon nach wenigen Minuten. Die Rede ist von Hunden, genauer gesagt Kampfhunden, die oftmals im Tierheim landen oder gar eingeschläfert werden müssen, weil sie beissen oder allgemein schwer zu beherrschen sind. Als Welpen sind sie noch leicht zu handhaben, doch später kommen ihre Besitzer mitunter nicht mehr mit ihnen klar.

Spezialistin für Problemfälle

Vanessa Bokr kennt sich mit Hunden aus, die nicht mehr bei ihren Haltern leben können. Die Hundetrainerin versucht, jene Tiere zu resozialisieren, die verhaltensauffällig sind oder Menschen gebissen haben.

Einige der Tiere wurden nicht richtig erzogen. Das Versäumte nachzuholen, gestaltet sich schwierig. Andere tierische Bewohner der Auffangstation wurden misshandelt und erlebten Traumata. Wenn ein Hund mehrfach verhaltensauffällig wird, reicht das Tragen eines Maulkorbs nicht: Er muss einen Wesenstest absolvieren. Besteht das Tier diesen nicht, wird es meist sogar eingeschläfert.

Illegaler Handel mit Welpen

Die Reportage informiert nicht nur über die Arbeit mit den schwierigen Hunden, sie beleuchtet auch das illegale Geschäft mit Welpen. An der Grenze zwischen Österreich und Deutschland werden immer wieder Tierschmuggler aufgehalten. Nicht nur Hundebesitzer und Interessierte sollten die Dokumentation anschauen, sondern auch diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, sich einen Hund anzuschaffen. Welche Rasse ist die richtige in welchem Umfeld? Viele Arten verfügen über einen starken Jagdtrieb, dem nicht jeder Herr wird.

«Re: Höllenhunde – Wie gefährlich sind Pitbull und Co.?» läuft am Montag, 19. November, um 19.40 Uhr auf Arte. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Der Hundegigant aus einer vergangenen Zeit
Zurück zur Startseite