George R.R. Martin nutzt die Quarantäne für nächstes Buch

Fabian Tschamper

22.3.2020 - 00:00

George R.R. Martin befindet sich in kompletter Isolation aufgrund des Coronavirus. Er schreibt derzeit am nächsten Buch der «Game of Thrones»-Reihe.
Keystone

Der Corona-Wahn hat auch etwas Gutes: «Game of Thrones»-Autor George R.R. Martin schreibt am nächsten Buch der Reihe. Er versichert seinen Fans auch, dass er in seiner Isolation wohlauf ist.

George R.R. Martin lässt sich von der Angst nicht aufhalten. Der Autor ist in Quarantäne. Nicht etwa, weil er am Coronavirus erkrankt ist, sondern um sich zu schützen. Das gepredigte «Social Distancing» kommt ihm gerade recht, denn nach eigenen Angaben nutzt er die Zeit, um sich dem aktuellsten Band der «Game of Thrones»-Reihe zu widmen – «The Winds of Winter».

«Ich verbringe mehr Zeit in Westeros als in der echten Welt. Jeden Tag schreibe ich», teilte der 71-jährige Martin auf seiner Website mit. «Die Situation in den Sieben Königreichen ist dramatisch, aber vielleicht nicht so dramatisch, wie sie hier werden könnten.»

Der Schriftsteller weiss auch, dass er aufgrund seines Alters und seiner körperlichen Verfassung zu der gefährdeten Gruppe Menschen gehört.



«Ich fühle mich gut, wir treffen die nötigen Vorkehrungen. Ich befinde mich in kompletter Isolation, jemand hier kümmert sich um mich. Dies, damit ich nicht in die Stadt gehen oder Leute treffen muss.»

Er schliesst seine Nachricht an Fans und Betroffene mit: «Passt auf euch auf, wir werden das alles gut überstehen. Wascht euch die Hände!»

Wann das nächste Buch der Reihe erscheinen wird, ist noch nicht absehbar. Martin stand aber stets für Qualität, daher dürften Fans von «Game of Thrones» beruhigt sein – gut Ding will Weile haben.

Und hier noch die Serien-Hits im März

Zurück zur Startseite