Schweizer Archäologen und die 5’000 Jahre alte Proviantbox

tsch

10.10.2019 - 13:20

Nirgends ist der Klimawandel deutlicher sichtbar als an schmelzenden Gletschern. Welche spannenden historischen Einblicke dadurch gewährt werden, offenbart die Dokumentation von Filmemacher Frank Gensthaler.

Im alltäglichen Leben werden einem die Auswirkungen des Klimawandels selten bewusst. Umso alarmierender sind Vorher-Nachher-Bilder, die die Entwicklungen von Gletschern zeigen. Wo noch vor wenigen Jahrzehnten eine scheinbar undurchdringbare Eisschicht den Berg ummantelte, klaffen heute vielerorts Lücken, die den Blick auf kahle Felswände freigeben. Was unter einem ökologischen Gesichtspunkt mehr als besorgniserregend ist, hält für Archäologen ungeahnte Überraschungen bereit. Die Dokumentation «Geheimnisse aus dem Eis» zeigt einige historisch bedeutende Funde, die unter den schmelzenden Eisschichten zum Vorschein kommen.

Unter anderem legt die Gletscherschmelze aufwendige Tunnelsysteme frei, in denen sich während des Ersten Weltkrieges österreichische und italienische Soldaten um die Vorherrschaft in den Alpen duellierten. Viele der mehr als 150'000 Opfer, die der brutale Abnutzungskampf forderte, werden durch das Verschwinden des Eises heute wieder sichtbar – perfekt konserviert durch die niedrigen Temperaturen und den geringen Sauerstoffanteil.

Die Dokumentation von Filmemacher Frank Gensthaler rekapituliert auch das Schicksal eines Schweizer Ehepaares, das 1942 auf einem Alpengletscher verschwand.



Doch die Spuren der Vergangenheit ziehen in dem spannenden und bildgewaltigen Film noch viel weitere Kreise. Ein riesiger Unterstand etwa gibt Eindrücke, wie das alpine Leben vor 3’000 Jahren ausgesehen haben könnte. Ausserdem lassen sich dadurch die Besiedlung und die Wanderbewegung unserer Vorfahren in den Alpen rekonstruieren. Während seiner einjährigen Recherche mit österreichischen, italienischen und Schweizer Archäologen durfte Gensthaler ein ganz besonderes Artefakt bewundern: eine 5’000 Jahre alte Proviantbox vom Lötschenpass, die Spezialisten mittels Computertomografie und Experimentalarchäologie unter die Lupe nahmen.

«Geheimnisse aus dem Eis» läuft am Donnerstag, 10. Oktober, um 20:05 Uhr auf SRF 1. Mit Swisscom Replay TV können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

NASA-Aufnahmen zeigen Folgen des Klimawandels
Zurück zur Startseite