Wenn der Arbeitsminister
ins Schwitzen gerät

tsch

21.11.2019 - 08:30

Es ist der Tag im Jahr, an dem RTL sich warmherzig zeigt, um die Zuschauer für die XXL-Spendenaktion zur Unterstützung von Kinderprojekten zu ermutigen. Günther Jauch hat sich dafür vier Promis auf seinen Ratestuhl geholt – darunter einen Bundesminister.

Eingebettet ist der Showabend in den 24-stündigen «RTL-Spendenmarathon», der seinen offiziellen Startschuss schon um 18:00 Uhr erlebt. In der Sonderausgabe von «Wer wird Millionär? – Prominenten-Special» nimmt Quiz-Moderator Günther Jauch diesmal die Schauspielerin und Sängerin Jeanette Biedermann, den Moderationskollegen Thomas Hermanns («Quatsch Comedy Club»), Bestseller-Krimi-Autor Sebastian Fitzek sowie Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, in die Zange.

Dabei steht die bange Frage im Raum, wie gut es um die Allgemeinbildung und die Abgebrühtheit eines der höchsten Repräsentanten des deutschen Staats, des Regierungsmitarbeiters Heil, der bereits von Berufs wegen ein besonders stark ausgeprägtes soziales Gewissen haben muss, bestellt ist.



Alle vier Promis haben die Chance, zu überraschen und mit pfiffigen Antworten zu glänzen – oder sich vor den Augen der Öffentlichkeit schrecklich zu blamieren. Was sie jedoch trösten dürfte: Sie alle spielen für den guten Zweck. Die Erlöse gehen als Spende an den karitativen Marathon, der sich für nationale und internationale Kinderhilfsprojekte stark macht.

Wird einer der Kandidaten in die Fussstapfen der sogenannten «Promi-Millionäre» treten? Thomas Gottschalk (2008), Oliver Pocher (2008) und Barbara Schöneberger (2011) haben jeweils schon einmal alle Fragen richtig beantwortet und sich den gezielten Störmanövern von Ratefuchs Günther Jauch geschickt widersetzt. Je höher die Siegsumme ausfällt, desto höher der Gewinn für die Spendenaktion. Bislang wurden in den «WWM»-Specials bereits über 26 Millionen Euro für den guten Zweck erspielt.

«Wer wird Millionär –Prominentenspecial» läuft am Donnerstag, 21. November, um 20.15 Uhr auf RTL. Mit Swisscom Replay TV können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Günther Jauch: Die Bilder.

Zurück zur Startseite