Grandjean und Ott: Bald für «Tatort» auf Schurkenjagd in Zürich

Von Carlotta Henggeler

22.5.2019

Das Geheimnis des neuen «Tatort»-Duos wurde in etwa so geheim gehalten wie die Papst-Wahl. Jetzt hat SRF das Geheimnis gelüftet und erste Details zum mehrsprachigen Ermittler-Duo Grandjean und Ott verraten.

Joel Basman, Roeland Wiesnekker, Carlos Leal oder Melanie Winiger, das waren die Top-Kandidaten, die als mögliche Nachfolger der Luzerner «Tatort»-Schnüffelnasen Flückiger und Ritschard gehandelt wurden.

Alles falsch, wie SRF heute in einer eilig einberufenen Medienkonferenz bekanntgab.

Mit voller Absicht haben die «Tatort»-Macher am Leutschenbach auf zwei frische Gesichter gesetzt. Urs Fitze, SRF-Bereichsleiter Fiktion, sagt: «Wir haben ganz bewusst zuerst die Figuren geschaffen und erst danach die Besetzung entschieden. Umso glücklicher sind wir, mit Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher die idealen Schauspielerinnen für unser neues Ermittlerteam gefunden zu haben. Die beiden Frauen verleihen dem Zürcher ‹Tatort› nochmals eine ganz besondere Qualität.» 

Hotspot Zürich

Zürich sei eine ideale Location und biete viel Krimi-Stoff, konstatiert Stefan Charles, SRF-Abteilungsleiter Kultur: «Zürich eröffnet mit seinen zahlreichen Institutionen, den renommierten und wichtigen Kulturhäusern oder den Banken sehr viele Möglichkeiten, uns im gesamten deutschsprachigen Raum zu präsentieren.»

Fachkräftige Unterstützung hat's von der Kantonspolizei Zürich gegeben, welche die Drehbücher auf kriminalistische Unstimmigkeiten untersuchte oder den Zugang zu Forensikern und anderen Fachleuten ermöglichte.

Gute Aussichten für realitätsnahe Fälle also, die Ott und Greandjean beschäftigen werden. Der erste Fall des Polizistinnen-Duos winkt schon bald, Ende Jahr nehmen die neuen Kommissarinnen ihren Job in Zürich auf. Die erste Folge Made in Zürich, die irgendwo zwischen Paradeplatz und Langstrasse spielt, wird dann im nächsten Jahr ausgestrahlt.

«Doppelleben» mit Anna Pieri Zuercher gibt es heute als kleinen Vorgeschmack um 23 Uhr auf SRF1 zu sehen. Mit Swisscom Replay TV können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach Ausstrahlung anschauen.

Die Bilder des Tages

Zurück zur Startseite