Eurovision Song Contest

Ukraine holt den Sieg, Marius Bear bleibt «für den Rest meines Lebens ESC-Fan»

Von Manuel Kellerhals und Monika Rufener

15.5.2022

Die Ukraine hat sich beim ESC das gläserne Mikrofon geholt. Der Schweizer Kandidat Marius Bear muss sich dagegen mit null Publikumspunkten mit dem 17. Platz zufrieden geben.

Von Manuel Kellerhals und Monika Rufener

15.5.2022

Die Ukraine hat es geschafft! Die Favoriten der Wettbüros konnten am ESC-Finale tatsächlich abräumen. Dank zahlreichen Stimmen aus dem Publikum konnte das Kalush Orchestra den Sieg holen.

Der Schweizer Marius Bear wiederum dürfte derzeit trotz guter Jury-Bewertung keine gute Laune haben. Das Publikum strafte ihn nämlich mit 0 Punkten ab. Sogar die letztplatzierten Deutschland konnten sich immerhin über 6 Punkte freuen.

Bear selber ficht das nicht gross an: «Ich habe alles gegeben», schrieb der Appenzeller in der Nacht auf seinem Instagram auf Englisch. «Danke für all die Liebe. Dieser Event ist das Beste, was ich je gemacht habe. Werde für den Rest meines Lebens ein Eurovision-Fan bleiben!»

Das Kalush Orchestra nutzte ihren Auftritt auch für eine Botschaft für ihre Heimat. «Bitte helft der Ukraine», rief Frontmann Oleh Psiuk nach der ersten Performance ins Mikrofon. Umso emotionaler der Moment, als die Band dann das Glas-Mikrofon überreicht bekam. Er widmete den Sieg allen Menschen in der Ukraine: «Slava Ukraini!»

Jeder Sieg ist wichtig: Die Ukraine gewinnt den ESC

Jeder Sieg ist wichtig: Die Ukraine gewinnt den ESC

Die Ukraine hat den Eurovision Song Contest gewonnen. Die Gruppe Kalush Orchestra setzte sich mit dem Hip-Hop-Song «Stefania» in der norditalienischen Metropole Turin klar durch.

15.05.2022

Der Live-Ticker zum Nachlesen

  • Liveticker
    Neue Beiträge
  • Liveticker beendet
  • 01:15, Manuel

    Im Ernst: Auch wenn die Schweiz beim Publikum leider keine Chance hatte, gehen wir doch zufrieden in den Abend. Kopf hoch, Marius! Denk dran: Boys do cry! Und Monika und Ich verabschieden uns jetzt. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit – und vielleicht bis nächstes Jahr.

  • 01:13, Manuel
    Das wars!

    Es war emotional, spannend und unterhaltsam. Also, dieser Ticker meine ich. Der ESC war ganz okay.

  • 01:09, Monika

    Eigentlich ist das jeweilige Siegerland auch das Gastland des nächsten Eurovision Song Contests. Man darf nur hoffen, dass es 2023 möglich ist, den ESC in der Ukraine auszutragen. Mit diesem Sieg hat das ESC-Publikum sicherlich auch ein Zeichen setzen wollen. Jedoch nicht nur: Der ukrainische Beitrag gehörte auch mit Abstand zu den Besten.

  • 01:07, Monika

    Die Sieger performen nun noch einmal ihren Song.

  • 01:03 Monika

    Kalush Orchestra holt mit dem Song «Stefania» den Sieg für ihr vom Krieg geplagtes Land. Bei der entgegennahme des Preises sagt der Leadsänger «This is for everybody in the Ukraine».

  • 01:00, Monika
    UKRAINE GEWINNT DEN EUROVISION SONG CONTEST 2022!

  • 00:57, Monika

    Im Rennen für den Sieg sind neben der Ukraine noch Schweden und die UK.

  • 00:54, Monika
    Ukraine geht in Führung! Sie bekommen fulminante 400 Punkte vom europäischen Publikum.

  • 00:52, Monika

    Es kann sich nur noch um wenige Minuten handeln, bis wir den Gewinner des ESC 2022 kennen!

  • 00:49, Monika
    AUTSCH, DAS TAT WEH! Unser Schweizer Marius Baer hat vom europäischen Publikum null Punkte erhalten!

    Die Schweiz wird wohl auf Platz 17 bleiben.

  • 00:46, Monika

    Deutschland hat nun immerhin noch 6 Punkte erhalten. Trotzdem, der Malik Harris kann einem echt leid tun. Ich hoffe, die deutsche Boulevard-Presse geht morgen nicht allzu hart mit ihm ins Gericht.

  • 00:44, Monika
    Bald wissen wir, wer den ESC 2022 gewonnen hat: Jetzt kommt das Ergebnis des Publikums-Votings!

  • 00:41, Manuel
    So sieht es nach dem Jury-Voting aus!
    ESC Resultate
    ESC-Resultate
    Screenshot SRF
  • 00:39, Manuel

    Sven! Wir lieben dich. Aber wir wissen jetzt, dass du mit Sam Ryder im Hotel bist. Du hast es schon fünfmal erzählt, irgendwann reicht es mit Name-Dropping.

  • 00:38, Manuel
  • 00:35 Monika

    Laura hat wohl wieder eine Pausini gemacht.

    (Ich kann selbst nicht glauben, dass ich diesen miserablen Wortwitz schon das zweite Mal bringe)

  • 00:35, Manuel

    Wo war Laura Pausini? Plötzlich taucht sie wieder auf. 

    ESC Moderatoren
    Die ESC-Moderatoren beim Finale. 
    Screenshot SRF
  • 00:31, Monika

    Kroatien ist das 32igste von insgesamt 40 Ländern, das mittels Live-Schaltung ihre Jury-Punkte verteilt. Nachher, wenn es um die wichtigen Publikums-Votings geht, wird es Schlag auf Schlag gehen.

  • 00:30, Manuel

    Fünf Punkte für die Schweiz aus Slowenien. Noch gibt es Hoffnung für Marius Bear!

  • 00:27, Manuel

    Aus irgendeinem Grund bekomme ich dieses Outfit nicht mehr aus dem Kopf. Kann ich auch der Jury Punkte geben?

    Jury Vergabe ESC
    Jury Vergabe ESC
    Screenshot SRF
  • 00:23 Monika

    Derzeit ist England in Führung, zweiter Platz Schweden, dritter Platz für Spanien.

  • 00:22, Monika

    Die Schweiz vergibt ihre 12 Punkte an Griechenland!

  • 00:21, Monika
    Die Schweiz gibt ihre Jury-Punkte bekannt!

  • 00:18, Manuel

    Bitter! Deutschland hat bis jetzt immer noch 0 Punkte. Für unsere Nachbarn sieht es schlecht aus. 

  • 00:16, Monika

    Ukraine nun auf Platz vier. Ich nehme an, dass sie dann beim Publikums-Voting ordentlich abräumen werden.

  • 00:15, Manuel

    Alle: «Bitte sagt uns einfach die Punkte.» Jury-Mitglieder: «Was für eine tolle Nacht. Ich weiss noch, als ich mit meiner Grossmutter das erste Mal in Turin war...» 

  • 00:13, Manuel

    Ich ergötze mich an all den tollen Outfits der Jury-Repräsentanten.

  • 00:09, Monika

    Das sind übrigens nur die Punkt der Landesjurys. Nach den Jury-Punkten folgen die Televoting-Ergebnisse. Diese können erfahrungsgemäss nochmals alles durcheinanderschmeissen. 

  • 00:07 Monika

    Derzeit ist Spanien in Führung, UK auf dem zweiten und Griechenland auf dem dritten Platz.

  • 00:05, Manuel
    Zweimal 1 Punkte

    Die Schweiz ist immer noch in den Top 5.

  • 00:03, Manuel
    Toller Start für die Schweiz!

    10 Punkte aus den Niederlanden. 

  • 23.59, Monika

    Nun grüsst eine italienische Astronautin aus dem All. Sie sei stolz, dass der diesjährige ESC in Turin ausgetragen wird. Was wir aus diesem sehr random Akt mitnehmen können: Die Haare stehen im All auch ohne Haarspray.

  • 23:58, Monika
    Die Leitungen sind geschlossen!

  • 23:53, Monika

    Bei Sven Epiney zu Gast ist nun unser letztjährige Golden Boy Gjon's Tears, der nun aus dem Off mitkommentieren darf. Er meinte gerade, dass er heute viel relaxter ist als vergangenes Jahr. Ach waass, nur weil du heute nicht vor 100 MILLION ZUSCHAUERN AUFTRETEN MUSST?!

  • 23:49, Monika

    Laura Pausini douze points, Mika zéro points

  • 23:47, Monika
    Moderator Mika darf nun auch ein Ständchen zum Besten geben

  • 23:42, Monika

    Während Europa für seine Lieblingskünstler anruft, haben wir Zeit einen Blick auf Twitter zu werfen. Hier unsere aktuellen Top-5-Tweets:

  • 23:31, Manuel

    Ah, unser guter Freund Sven Epiney hat das Rätsel aufgelöst. Damiano hat sich vor kurzem den Knöchel gebrochen. Bei der ersten Performance merkte man das aber nicht.

  • 23:28, Monika

    Es scheint so, als habe sich der Sänger von Måneskin beim Auftritt gerade eben verletzt. Er humpelt und hat das Gesicht mehrmals verzogen, der Arme! So ist halt das Leben in hohen Schuhen, Amore.

  • Leider nur mässig. War der tollen Performance leider nicht so würdig.

  • 23:27, Monika

    Die Performance war wie immer grosses Kino, wie fandest du den Song, Manuel?

  • 23:23, Monika
    Die Bühne gehört nun den Siegern des vergangenen Jahres: BUONA SERA MANESKIN!

  • 23:22, Manuel

    Oh nein, Marius! Dreh doch nicht dem TV-Publikum den Rücken zu, jetzt geht es ums Ganze! 

    Marius Bear am ESC
    Marius Bear am ESC
    Screenshot SRF
  • 23:20

    Für manche war es schon erstaunlich, dass es unser Marius ins Finale geschafft hat.

  • 23:19, Manuel

    Ist es ein schlechtes Omen, dass niemand von uns beiden Schweiz gesagt hat?

  • 23:18, Manuel

    Spanien bin ich voll bei dir. Italien fand ich auch okay. Und Armenien ging ebenfalls ins Ohr. Und natürlich die Ukraine – nicht nur wegen der speziellen Situation. 

  • 23:17, Monika

    Meine Favoriten sind Spanien und Schweden, wie sieht es bei dir aus?

  • 23:16
    Das Voting ist eröffnet!

     Wer kriegt deine Stimme, Monika?

  • 23:13, Monika

    Die Einen wünschen sich eine Pyro-Show, die Anderen einfach ein Sepia-Filter. Bei diesem schwachen Song hätte es meiner Meinung nach schon mehr Show-Aufwand gebraucht. Vielleicht bin ich ja auch nur erschöpft von all den Auftritten ABER: Estland macht das Schlusslicht. 

  • 23:11, Manuel
    Als letzter geht Stefan mit «Hope» für Estland an den Start.

    Durfte er sich extra einen Sepia-Filter wünschen?

  • 23:10 Monika

    Müsste ich für mich eine Choreo überlegen, würde sie genau so aussehen. Sehr lazy-person-freundlich.

  • 21:10, Manuel

    So viel Ausstrahlung muss man erstmals haben, dass man eine ganze ESC-Performance im Sitzen liefern kann. 

    Serbien am ESC
    Serbien am ESC
    Screenshot SRF
  • 23:08, Manuel
    Als Zweitletztes ist Konstrakta mit «In corpore sano» für Serbien dran.

    Und sie macht mir leicht Angst. Aber im guten Sinne. 

  • 23:05, Monika

    Es dürfen jeweils gesamthaft nur sechs Leute auf der Bühne stehen beim ESC. Ochman hat sich entschieden, vier Zombies mitzunehmen.

  • 23:04, Manuel

    Okay, der war sogar für mich schlecht.

  • 23:04, Manuel

    Och Mann, schon wieder eine Ballade.

  • 23.03, Monika
    Als nächstes: Ochman mit «River» aus Polen (oder wie Mika sagen würde: Holland)

  • 23:00, Manuel

    Muss man bei diesem Anzug wirklich fragen, wo Mika ist, lieber Moderator?

  • 23:00, Manuel

    Da schaut man kurz weg und er hat plötzlich eine Gitarre in der Hand. Aber waren auch Sonne und Mond auf der Gitarre? Das ist die Frage!

  • 23:00, Monika

    Ryder ist sogar auf der Bühne fröhlich. Sehr fröhlich. Vielleicht sollte der Song besser «Space Cakes» heissen.

  • 22:58, Manuel

    Sterne und Mond auf dem Outfit weil der Song heisst «Space Man». Get it? Das nennt sich Tiefgang. 

    Sam Ryder am ESC.
    Sam Ryder am ESC.
    Screenshot SRF
  • 22:58, Monika
    Grossbritannien schickt nun Sam Ryder mit «Space Man» auf die Bühne

    «Eifach en fröhlich, lässige Typ», wie Epiney meint.

  • 22:55, Manuel

    Laura Pausini bringt mit «Nel pinto di blu» die Halle zum Kochen! Das muss man ohne musikalische Begleitung auch erstmal schaffen.

  • 22:54, Monika

    Wer sich jetzt wundert, warum Australien am Eurovision Song Contest mitmacht: Das ist eine lange Geschichte...

  • 22:54, Manuel

    Stark! Es geht auch ohne Maske! Oder wie er es ausdrückt: «Everything is possible!»

    Sheldon Riley am ESC
    Sheldon Riley am ESC
    Screenshot SRF
  • 22:51, Monika

    Die Maske hat Sheldon Riley übrigens nicht nur aus Stil-Gründen an. Er hat das Asperger-Syndrom und fühlt sich bei Auftritten hinter einer Maske wohler. Maske zu tragen scheint dieses Jahr am ESC eh en vogue zu sein...

  • 22:51, Manuel
    Für Australien singt Sheldon Riley «Not The Same» mit Maske.

    Beim ESC ist das ganz sicher kein Hindernis.

  • 22:49, Manuel

    Die Wölfe sind leicht ablenkend...

    Mika am ESC
    Mika am ESC
    Screenshot ESC
  • 22:47, Monika

    There is something in the water in Schweden. Ihre Beiträge am ESC gehören einfach immer zu den Highlights. Auch dieses Jahr keine Ausnahme.

  • 22:46, Manuel

    Immer wenn ich andere Künstler hier sehe, die barfuss sind oder bauchfrei singen, denke ich daran wie Marius Bear in etwa fünf Schichten Kleidung performte.

  • 22:45, Monika
    Jetzt steht eine weitere Favoritin auf der Bühne: Cornelia Jakobs mit «Hold me Closer» für Schweden

  • 22:44, Manuel

    Aber stell dir vor du bist in den Bergen am langweiligen Aprés-Ski. Plötzlich kommen Zdob și Zdub & Fraţii Advahov durch die Tür. Ich glaube vor sieben Uhr Morgens wärst du nicht daheim. 

  • 22:44, Monika

    Das Beste Rap-Ländler-Crossover seit Bligg und der Streichmusik Alder

  • 22:42, Manuel

    Moment? DIE kamen im Halbfinale weiter? Okay, es ist also alles offen hier.

  • 22:40, Monika
    Zdob și Zdub & Fraţii Advahov aus Moldau mit «Trenuletul»

    Ich bekomme schon nur vom Zuschauen ein Burnout.

  • 22:40, Monika

    Okay, das war leider geil. Sorry Will Farrell, es geht auch ohne dich.

  • 22:39, Manuel

    Also so gut wie Island hat bislang noch kein Land im Takt gewippt.

  • 22:37, Monika

    In meinem Kopf höre ich nur «Ding Dong».

  • 22:37, Manuel
    Für Island geht Systur mit «Með hækkandi sól» an den Start.

    Hatte Will Ferrell dieses Mal keine Zeit?

  • 22:36, Monika

    «Take my heart and rip it out» - Amanda bereitet sich mit ihrem Song auf ihre Karriere als Ärztin vor.

  • 22:34, Manuel

    Alle anderen Länder: Machen wir gleich zu Beginn eine aufwendige Lichtshow. Griechenland: Filmen wir sie von nahe und gut ists!

    Greichenland am ESC.
    Greichenland am ESC.
    Screenshot SRF
  • 22:33, Monika
    Als nächstes kommt aus Griechenland sicher eine ganz lustige Nummer: «Die Together» von Amanda Georgiadi Tenfiord

  • Dieser ESC steht übrigens unter dem Motto «The Sound of Beauty». Das ist etwa so vielsagend wie «The Coldness of Fire» oder «The Noise of Silence». Vielleicht sollte ich eine Zweitkarrierere als ESC-Titelgeber starten?

  • 22:30, Monika

    Das war übrigens der Höhepunkt der Performance von Aserbaidschan.

  • 22:26, Manuel
    Für Belgien singt Jérémie Makiese «Miss You»

    Und bei diesem Songtitel tippe ich leider ebenfalls nicht auf eine Fuego-Spanien-Performance.

  • 22:24, Monika

    Also diese Show habe ich jetzt nicht verstanden. Wir haben und fürs Schülertheater in Hägglingen mehr einfallen lassen...

  • 22:24, Manuel

    Choreo vorhin: Frau geht nach vorne. Jetzt: Mann lümmelt sich am Boden. Es tut mir leid, aber nach Spanien kann ich das nicht mehr so ernst nehmen. 

  • 22:22, Manuel
    Aserbaidschan schickt Nadir Rustamli mit «Fade To Black» ins Rennen

    Er hat «The Voice of Aserbaidschan» gewonnen. Ich habe natürlich die ganze Staffel gesehen. 

  • 22:20, Manuel

    Wenn man während den Proben merkt, dass eine Frau auf der Bühne doch zu wenig ist: 

    Litauen am ESC.
    Litauen am ESC.
    Screenshot SRF
  • 22:18, Monika

    Litauen tut so, als wären sie Frankreich, wie Rumänien so tat, als wären sie Spanien.

  • 22:18, Manuel
    Monika Liu sing für Litauen «Sentimentai»

    Irgendwie hat das was von einem Bond-Song. 

  • Next: Malik Harris für Deutschland mit "Rockstar"

  • 22:16, Monika

    Aber wie es halt beim ESC so ist: Es geht Schlag auf Schlag weiter, kein verschnaufen, auch nach dem emotionalsten Moment nicht.

  • Okay, ich habe Gänsehaut. Am Ende des Auftritts der Ukraine schrie der Sänger ins Mikrofon «Please help Ukraine!».

  • Aber so leid es mir tut: Breakdancer habe ich schon bessere gesehen. Aber am Boden gedreht hat er nicht schlecht.

  • 22:08, Manuel

    Ganz ehrlich: Auch neben der Tragik des Auftritts und der verdienten Unterstützung ist es einfach auch ein super Song!

  • 22:07, Monika
    Jetzt kommt einer der Favoriten dieses Abends: Ukraine mit dem Kalush Orchestra «Stefania»

  • 22:07, Manuel

    Vorher: Crazy wilde Choreografie mit Pyros und Outfit-Wechsel mittendrin. Jetzt: Wow, sie läuft nach vorne.

  • 22:05, Monika

    Nach Spanien schläft mir bei der Performance von S10 leider das Gesicht ein. Manuel, jetzt kannst du deine Tanzeinlage bringen!

  • 22:04, Monika
    S10 mit "De Diepte" - Die Niederlande

  • Ich glaube meine Outfit-Wunschliste wird immer länger. Das würde doch noch zu mir passen für am Montag im Büro, oder?

  • 22:01, Monika

    Du hast keine Chance meine Aufmerksamkeit zu gewinnen. DIESE SHOW IST EINFACH FUEGO! Eine meiner klaren Favoriten heute Abend.

  • Spanien ist dran. Chanel singt dafür «SloMo»

    Aber wirklich «Slow» ist nichts dran. Ich tanze auf dem Sofa – sehr zum Unmut von Monika.

  • Das war für mich unmöglich. Deshalb habe ich mir vorhin gleich beide auf wish.com bestellt.

  • 21:59, Monika

    Für welches der zwei Outfits hättest du dich entschieden, Manuel?

  • 21:57, Manuel

    Dass sie ihre Outfits verwechseln war sicher nie ein Problem in der Garderobe.

    Italien am ESC.
    Italien am ESC.
    Screenshot SRF
  • 21:56, Monika
    Das Gastgeberland ist nun an der Reihe: Mahmood & Blanco mit "Brividi"

  • 21:52, Manuel

    Für diesen Outfit-Wechsel konnte sich Laura Pausini ordentlich Zeit lassen. Ich bin mir sicher, das hat sie nach der Anfangsperformance genossen.

    Laura Pausini und Mika am ESC.
    Laura Pausini und Mika am ESC.
    Screenshot SRF
  • 21:49, Monika

    Sven Epiney meinte, dass er nun wisse, wo seine Post-its hingekommen sind, die er schon den ganzen Tag suche. Post-its?! Das SRF ist wirklich recht am sparen gerade...

  • 21:49, Manuel

    Gelbe Wölfe, ein Torero-Ursli, und jetzt eine Frau im Pyjama. Ich sehe, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

    Rosa Lynn am ESC.
    Rosa Lynn am ESC.
    Screenshot SRF
  • 21:47, Monika

    Hier ist also das WC-Papier, das uns 2020 fehlte...

  • 21:46, Manuel
    Jetzt singt Rosa Linn für Armenien «Snap»

    Und schaut Mal wie gut die Frau schon schnippsen kann.

  • 21:44, Monika

    Einer von vielen Vollkostümen dieses Jahr. Man sieht, die Menschen haben sich die letzten zwei Jahren ein bisschen sehr an Masken gewöhnt.

  • 21:43, Manuel

    Die gelben Kostüme gibts übrigens für 2.90.- auf wish.com.

  • 21:42, Manuel
    Jetzt wirds abgedreht mit Norwegen und Subwoolfer

    ... und habe nur ich das Gefühl oder klingt der Kerl wie Ed Sheeran? Bist dus, Ed? 

  • Gerade sehen wir Frankreich mit Alvan & Ahez mit "Fulenn"

    ... oder wie es auf auf Twitter heisst: "Die Teufelsaustreiber aus Frankreich"

  • Hier ein paar Memes zum Thema, die auf Reddit die Runde drehten:

    Marius Bear Meme
    Marius Bear Meme
    Reddit
    Marius Bear Meme
    Marius Bear Meme
    Reddit
    Marius Bear Meme
    Marius Bear Meme
    Reddit
  • 21:38, Monika

    Das Internet ist der gleichen Meinung. Die sozialen Medien waren am Dienstag völlig geschockt, als die Schweiz sich für den ESC-Final qualifizierte.

  • 21:36, Manuel

    Ich getraue mich fast nicht zu sagen (und ich schäme mich ein wenig). Aber ich mochte The Rasmus besser. Federn schlagen Lederjacke? 

  • 21:35, Monika

    Nein, dafür der Lichtmensch umso mehr. Da die LED-Wand nicht pünktlich fertiggestellt wurde, musste der ganze Schweizer Auftritt neu geplant werden.

  • 21:35, Manuel

    Der Choreograf hatte nicht wirklich viel zu tun, oder?

  • 21:34, Monika

    Die Lederjacke und die ersten Töne sitzen...

  • 21:32, Monika
    Es ist soweit: Marius Bear wird in wenigen Sekunden die Bühne betreten

  • 21:31, Monika

    Sie haben offenbar noch tatsächlich einen zweiten Song, sonst hat sich seit 20 Jahren nur sehr wenig geändert, vor allem der Kopfschmuck ist noch wie 2003.

  • 21:30

    Hö? The Rasmus haben auch einen zweiten Song? Nicht nur «In The Shadows»?

  • Jetzt: The Rasmus mit "Jezebel"

  • 21:27, Monika

    Also wenn du jetzt schon ein Schleudertrauma hast, solltest du ab jetzt lieber die Augen schliessen, lieber Manuel...

  • 21:26, Manuel

    Nach Torero-Ursli ist das irgendwie nicht ganz so spannend. Aber ich lerne dazu: ESC heisst auch Stilbruch, oder Monika? Von diesem Stilwechsel bekomme ich glaube ich ein Schleudertrauma. 

  • 21:25, Manuel
    Jetzt kommt ein Fado von Maro aus Portugal.

    Und es wird etwas melancholischer. 

  • 21:24, Monika

    Sven Epiney hat ihn gerade Torero-Ursli genannt.

  • 21:23, Manuel

    Übrigens: Das ist nicht der spanische Beitrag.

    WRS bei seinem Auftritt am ESC
    WRS bei seinem Auftritt am ESC
    Screenshot SRF
  • 21:21, Monika
    Es geht Schlag auf Schlag: Rumänien is next!

    Wrs - ausgesprochen "Urs" gemäss Sven Epiney - mit seinem Song "Llamame".

  • 21:19, Monika

    Also den Song finde ich ehr mäh, das Outfit und die Performance auch. Aber man hat es ja auch nicht einfach, wenn man nach Laura Pausinis fulminanten Intro als Erste auftreten muss.

  • 21:18, Manuel

    Also wenn ich das nächste Mal denke, ich kann nicht aus dem Haus ohne die Haare zu waschen, denke ich einfach an diesen Moment.

  • 21:16, Manuel
    Als erstes ist Tschechien dran. 

    Los gehts mit We Are Domi und ihrem Song «Lights Off». 

  • 21:24, Monika

    An die Masken gewöhnst du dich dieses Jahr am besten ganz schnell, lieber Manuel. Genauso wie an die Pailletten, wie man hier am Outfit von Laura Pausini sieht...

    Die ESC-Moderatoren beim Finale.
    Die ESC-Moderatoren beim Finale.
    Screenshot SRF
  • Okay, wie gesagt ich bin ein Neuling. Und ich nehme solche Outfits einfach kommentarlos zur Kenntnis.

    Nadir Rustamli am ESC.
    Nadir Rustamli am ESC.
    Screenshot SRF
  • 21:11, Manuel
    Unser Boy ist in the building!
    Unser Boy ist in the Building!
    Marius Bear bei der Begrüssung.
    Screenshot SRF
  • 21:08, Monika

    Das war wirklich benissimo, wie sie das in Turin sagen würde.

  • 21:07, Manuel

    Ich sehe: Unser Wortwitz ist schon on Fire! Aber im Ernst: Wie gut war diese Anfangsperformance?

  • 21:06, Monika

    Laura macht keine Pausini beim Kleiderwechsel. 

  • 21:06, Manuel

    Laura Pausini aka Laura Houdini. Wie funktionieren die schnellen Outfitwechsel?

  • 21:04, Monika

    Der Song "Give Peace a Chance" war wohl der erste von vielen Hints zum Ukraine-Krieg heute Abend...

  • 21:01, Manuel

    Moment! Dieses Intro kenne ich doch von einem viralen Video!

  • 21:00 Monika
    LASST DIE SPIELE BEGINNEN!

  • 20:58 Monika

    Wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt: Die Schweiz hat sich mit Marius Bear am Dienstag für dieses Finale qualifiziert. Die Schweiz hat in den letzten Jahren einen richtig guten ESC-Run, das war auch schon mal anders...

  • 20:55 Monika

    Punkt 9 Uhr wird der Eurovision-Jingle ertönen und das Grande Finale des ESC 2022 in Turin eröffnen.

  • 20:52 Monika

    Damit keine Verwirrung entsteht: Links, das ist Manuel, rechts bin ich.

  • 20:50, Manuel

    Da bin ich mir ebenfalls sicher! Übrigens, damit du auch Gesichter zu unseren dummen Sprüchen hast, lieber Leser:

    Manuel Kellerhals Monika Rufener
    Manuel Kellerhals und Monika Rufener in der Vorbereitung zum tickern. 
    ZVG
  • 20:49 Monika

    Wir werden heute einen sehr unterhaltsamen Abend haben! Ich glaube, unterhaltsam trifft es am besten.

  • 20:46 Monika

    GOOOOOD EEEEVVEEENNIIINNNNG EEEEUUUURRROOOOPPPEEE! Mein Name ist Monika Rufener und für mich ist die ESC-Woche die schönste Woche vom Jahr! Als ich vor ein paar Jahren mal als Redakteurin an den ESC geschickt wurde, hat mich das Fieber gepackt und bin seit dann infiziert.

  • 20:45, Manuel

    Los gehts! Eines vorneweg: Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben eine Eurovision-Ausgabe ganz mitgeschaut – und das trotz langer Entertainment-Redaktor-Erfahrung. Ich bin also gespannt, was mich heute erwartet.

  • 20:32 Uhr, Manuel 
    Herzlich Willkommen!

    Ab 20:45 geht es los mit unseren Einschätzungen.

Für viele ist es der Entertainment-Höhepunkt des Jahres: der Eurovision Song Contest.

25 Länder kämpfen heute um Jury-Wohlwollen und Publikumsbegeisterung. Darunter ist auch der Schweizer Kandidat Marius Bear, der im Halbfinale zeigte, dass man ihn ernst nehmen muss. 

Ab 20:45 werden die Entertainment-Redaktoren Monika Rufener und Manuel Kellerhals dich hier mit Infos, Sprüchen, Memes und Lästereien auf dem Laufenden behalten – bis zum bitteren Ende.

Mitfiebern muss also niemand alleine!