Deutschland

Bayern München gegen Bielefeld gar nicht weltmeisterlich

sda

15.2.2021 - 23:04

Im dichten Schneetreiben findet Klub-Weltmeister Bayern München den Tritt in der Bundesliga nicht wirklich wieder
Im dichten Schneetreiben findet Klub-Weltmeister Bayern München den Tritt in der Bundesliga nicht wirklich wieder
Keystone

Vier Tage nach dem Gewinn der Klub-WM in Doha präsentiert sich Bayern München in der Bundesliga gar nicht weltmeisterlich. Der Tabellenführer erreicht zuhause gegen Aufsteiger Bielefeld nur ein 3:3.

Ohne zahlreiche Stammspieler misslang den Bayern die Umstellung von der Wüste in Katar in den deutschen Winter. Im dichten Schneetreiben gerieten die Gastgeber in der ersten Halbzeit 0:2 in Rückstand. Kurz nach der Pause verkürzte Robert Lewandowski mit seinem 25. Saisongoal zwar auf 1:2, doch nur wenig später stellte Christian Gebauer den Zweitore-Abstand wieder her.

Dank den Toren von Corentin Tolisso (57.) und Alphonso Davies (70.) verhinderten die Münchner am Ende aber die lange drohende erste Heimniederlage seit dem 1:2 gegen Bayer Leverkusen am 30. November 2019.

Bielefeld mit dem Schweizer Aussenverteidiger Cédric Brunner verpasste den ganz grossen Coup letztlich nur knapp. In der Schlussphase wurde der vermeintliche Siegtreffer von Sergio Cordova zum 4:3 wegen Offsides nicht anerkannt.

Dank dem Punktgewinn in München schloss der Aufsteiger in der Rangliste zum Tabellen-15. Hertha Berlin auf. Der Vorsprung von Leader Bayern München auf den ersten Verfolger RB Leipzig beträgt nach 21 Runden fünf Punkte.

Telegramm und Tabelle:

Bayern München – Arminia Bielefeld 3:3 (0:2). – Tore: 9. Vlap 0:1. 37. Pieper 0:2. 48. Lewandowski 1:2. 59. Gebauer 1:3. 58. Tolisso 2:3. 70. Davies 3:3. – Bemerkung: Arminia Bielefeld mit Brunner. 48. Pfostenschuss Sané (Bayern München).

Rangliste: 1. Bayern München 21/49 (61:29). 2. RB Leipzig 21/44 (37:18). 3. Eintracht Frankfurt 21/39 (43:29). 4. Wolfsburg 21/39 (32:19). 5. Bayer Leverkusen 21/36 (39:23). 6. Borussia Dortmund 21/33 (41:31). 7. Borussia Mönchengladbach 21/33 (37:31). 8. SC Freiburg 21/31 (35:33). 9. Union Berlin 21/30 (34:25). 10. VfB Stuttgart 21/26 (38:35). 11. Werder Bremen 20/23 (24:27). 12. Hoffenheim 21/23 (32:39). 13. Augsburg 21/22 (21:34). 14. 1. FC Köln 21/21 (20:35). 15. Arminia Bielefeld 20/18 (18:35). 16. Hertha Berlin 21/18 (26:37). 17. Mainz 05 21/14 (21:42). 18. Schalke 04 21/9 (15:52).

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda