Federer nach Aufgabe von Mannarino in der 2. Runde

sda

29.6.2021 - 19:58

Ein hartes Stück Arbeit: Roger Federer profitiert am Ende von der Aufgabe von Adrian Mannarino, um die 2. Runde in Wimbledon zu erreichen
Keystone

Roger Federer erreicht in Wimbledon mit einigem Glück die 2. Runde. Gegner Adrian Mannarino muss nach starker Leistung zu Beginn des fünften Satzes aufgeben.

sda

29.6.2021 - 19:58

Der als Nummer 6 gesetzte Rekordchampion liegt gegen den französischen Linkshänder Mannarino (ATP 41) mit 1:2 Sätzen im Rückstand, führt aber im vierten mit 4:2, als dieser ausrutscht und sich am Knie verletzt. Er spielt an seinem 33. Geburtstag zwar den Satz zu Ende, nach einem Punkt im fünften Satz muss er aber beim Stand von 6:4, 6:7 (3:7), 3:6, 6:2 aus der Sicht von Federer aufgeben.

Seit 2002 hat Federer in Wimbledon nie mehr in der 1. Runde verloren. Er wird sich aber steigern müssen, wenn er in diesem Jahr weit kommen will. In der 2. Runde trifft er mit Richard Gasquet (ATP 56) auf einen weiteren Franzosen oder auf den Japaner Yuichi Sugita (ATP 110).

sda