Grejohn Kyei schiesst Servette zum Sieg

sda

21.11.2021 - 18:41

Mit zwei Toren Servettes Matchwinner: der Franzose Grejohn Kyei
Keystone

Servette kommt nach sieben erfolglosen Spielen wieder zu einem Sieg. Gegen Aufsteiger Grasshoppers gewinnen die Genfer eine aufwühlende Partie dank einem Tor von Grejohn Kyei in der Schlussphase 3:2.

sda

21.11.2021 - 18:41

2:0 nach 50 Minuten. 2:2 nach 69 Minuten. Mehrere umstrittene, letztlich aber korrekte VAR-Entscheide. Ein verschossener Penalty von Servette. Ein GC-Traumtor durch Hayao Kawabe zum 2:2. Und zwei Treffer von Stürmer Grejohn Kyei, den sie in Genf wegen vieler vergebener Chancen auch schon ins Pfefferland gewünscht hatten. Das Duell zwischen Servette und GC war von A bis Z attraktiv.

Am Ende wurde es entschieden durch einen Ballverlust der Zürcher im Mittelfeld und einen uneigennützigen Rückpass von Servettes Stürmer Miroslav Stevanovic, der den freistehenden Franzosen Kyei zum 3:2 bediente (80.). Kyei war am Ende der Matchwinner, denn er hatte vor der Pause bereits das 1:0 für Servette erzielt.

Die Krise von Servette ist nach fünf Niederlagen in Folge und sieben Spielen ohne Sieg fürs Erste beendet. Es ist der erste Sieg für das Team von Trainer Alain Geiger seit dem 12. September. Und die Grasshoppers erlitten die erste Pleite nach drei Partien.

Telegramm:

Servette – Grasshoppers 3:2 (1:0)

5027 Zuschauer. – SR Jaccottet. – Tore: 32. Kyei (Stevanovic) 1:0. 50. Imeri (Stevanovic) 2:0. 56. Bonatini (Foulpenalty/Foul Sasso an Sène) 2:1. 69. Kawabe 2:2. 80. Kyei (Stevanovic) 3:2.

Servette: Frick; Diallo, Vouilloz, Sasso, Clichy; Douline, Imeri (92. Oberlin), Valls (84. Severin); Stevanovic, Kyei, Rodelin (61. Cognat).

Grasshoppers: Moreira; Arigoni, Margreitter, Gomes; Schmid (84. Campana), Kawabe (84. Demhasaj), Herc, Lenjani; Pusic (62. Santos); Sène (78. Momoh), Bonatini.

Bemerkungen: Servette ohne Sauthier (gesperrt) sowie Antunes, Cespedes, Deana, Fofana und Schalk (alle verletzt), Grasshoppers ohne Abrashi, Bolla und Morandi (alle verletzt). 49. Moreira wehrt Handspenalty von Valls ab. Verwarnungen: 4. Pusic (Foul). 55. Sasso (Foul). 68. Lenjani (Foul). 75. Douline (Foul).

sda