Australien Assange-Flugzeug startet in Richtung US-Aussengebiet

SDA

25.6.2024 - 16:44

Das Flugzeug, in dem Julian Assange von WikiLeaks vermutet wird. Foto: Sakchai Lalit/AP/dpa
Das Flugzeug, in dem Julian Assange von WikiLeaks vermutet wird. Foto: Sakchai Lalit/AP/dpa
Keystone

Das Flugzeug, in dem laut Wikileaks der aus britischer Haft entlassene Julian Assange sitzt, ist am Dienstagabend nach einem mehrstündigen Zwischenstopp in Bangkok in Richtung Westpazifik gestartet. Die Chartermaschine vom Typ Bombardier fliegt von Thailands Hauptstadt zur Insel Saipan, die zu den Nördlichen Marianen gehört und ein Aussengebiet der USA ist. Das Flugzeug wird den Angaben zufolge am frühen Morgen (Ortszeit) erwartet. Auf der Plattform «flightradar24» war die Flugnummer VJT199, die Assanges Frau Stella und Wikileaks zuvor in sozialen Medien genannt hatten, die von Nutzern weltweit am meisten beobachtete Verbindung.

25.6.2024 - 16:44

In dem US-Aussengebiet soll der Australier am Mittwoch vor Gericht erscheinen. Es wird erwartet, dass sich Assange im Rahmen eines Deals mit der US-Justiz bei dem Gerichtstermin der Verschwörung zur unrechtmässigen Beschaffung und Verbreitung von geheimen Unterlagen schuldig bekennen und zu mehr als fünf Jahren Haft verurteilt wird. Das entspricht der Zeitspanne, die der Whistleblower in London bereits in einem Hochsicherheitsgefängnis sass. Im Anschluss soll der 52-Jährige voraussichtlich in seine australische Heimat reisen. Die USA werfen Assange vor, mit der Whistleblowerin Chelsea Manning geheimes Material von Militäreinsätzen im Irak und in Afghanistan gestohlen, veröffentlicht und damit das Leben von US-Informanten in Gefahr gebracht zu haben.

SDA