BAG meldet 3886 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

tl, sda

11.11.2021 - 13:32

Impfwoche im Kanton St. Gallen: Ein Mann erhält eine Spritze gegen Covid-19 in einer Pop-Up-Impfstelle in Altstätten.
Keystone

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag innerhalb von 24 Stunden 3886 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 6 neue Todesfälle und 35 neue Spitaleintritte.

tl, sda

11.11.2021 - 13:32

Vor einer Woche hatte das BAG 2931 neue Ansteckungen registriert. Zudem gab es 6 neue Todesfälle und 42 neue Spitaleintritte.

Auf 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 384,05 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag am 29. Oktober bei 1,33.

Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zurzeit 74 Prozent. 14,2 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patientinnen und -Patienten besetzt.

Weiterhin tiefe Impfquote

Insgesamt erhielt die Armeeapotheke als Logistikzentrale bislang 13'453'425 Impfdosen. Davon wurden bis Donnerstagmorgen 1'311'625 Dosen verabreicht. 64,61 Prozent der Gesamtbevölkerung sind somit vollständig geimpft. Das ist eine der tiefsten Impfquoten in ganz Europa. Von den über 12-Jährigen sind immerhin 73,53 Prozent vollständig oder mindestens doppelt geimpft.

Mitte Oktober hatte der Bundesrat bei der Lancierung der nationalen Impfoffensive bekanntgegeben, nach derzeitigem Kenntnisstand müsste die Impfrate – ohne Einrechnung der bereits genesenen Personen – bei den über 65-Jährigen bei etwa 93 Prozent und bei den 18- bis 65-Jährigen bei 80 Prozent liegen, damit die geltenden Corona-Massnahmen aufgehoben werden könnten.

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 37'105 neue Corona-Tests gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden laut BAG in der Schweiz und in Liechtenstein 12'020'753 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19. Insgesamt gab es 905'112 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

34'220 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 10'931.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich nach Angaben des Bundesamtes für Gesundheit 17'276 Menschen in Isolation und 12'757 in Quarantäne.

tl, sda