Berichte: Aung San Suu Kyi soll wegen Hochverrats angeklagt werden

SDA

3.2.2021 - 08:00

ARCHIV - Aung San Suu Kyi, Regierungschefin von Myanmar. Foto: Kham/Pool Reuters/AP/dpa
Keystone

Die neue Militärführung in Myanmar will die bisherige Regierungschefin Aung San Suu Kyi Berichten zufolge wegen Hochverrats anklagen. In sozialen Netzwerken schrieben zahlreiche Beobachter, dies hätten die Streitkräfte am Mittwoch entschieden. Das Militär im früheren Birma hatte sich in der Nacht zum Montag zurück an die Macht geputscht, nachdem erst vor zehn Jahren demokratische Reformen eingeleitet worden waren. Die frühere Freiheitsikone Suu Kyi und Dutzende andere Politiker wurden unter Hausarrest gestellt. Den Berichten zufolge sollen auch andere Politiker der entmachteten zivilen Regierung vor Gericht gestellt werden.

Zurück zur Startseite

SDA