Neue Töne

John Kerry will USA zum Vorbild beim Klimaschutz machen

sda/dpa/toko

27.1.2021 - 19:33

Der amerikanische Klima-Sonderbeauftragte John Kerry ruft China dazu auf, mit einer Verstärkung des Klimaschutzes die Erderwärmung einzudämmen. (Archivbild)
Der Klima-Sonderbeauftragte der neuen US-Regierung, John Kerry, will sein Land zum internationalen Vorbild beim Klimaschutz machen.
KEYSTONE/AP/ANDREW HARNIK (Archivbild)

«Die Welt wird uns daran messen, was wir hier zu Hause tun können»: John Kerry, der Klima-Sonderbeauftragte der neuen US-Regierung, will die USA zum internationalen Vorbild beim Klimaschutz machen.

Der Klima-Sonderbeauftragte der neuen US-Regierung, John Kerry, will sein Land zum internationalen Vorbild beim Klimaschutz machen. «Die Welt wird uns daran messen, was wir hier zu Hause tun können», sagte Kerry  bei einer Pressekonferenz im Weissen Haus. «Man kann das Problem nicht allein lösen, aber unser Tun macht einen enormen Unterschied.» Kerry sagte, beim Klimaschutz könne nicht mehr auf dem Spiel stehen als derzeit. Es gehe nun darum, die verlorenen letzten vier Jahre wettzumachen.



Der neue US-Präsident Joe Biden hat den Klimaschutz zu einem seiner wichtigsten Ziele erklärt. Biden wollte noch am Mittwoch mehrere Anordnungen unterzeichnen. Darin wird nach Angaben des Weissen Hauses unter anderem festgelegt, «dass Klimaüberlegungen ein wesentliches Element der US-Aussenpolitik und der Nationalen Sicherheit» seien.

Bidens Vorgänger Donald Trump – der wiederholt Zweifel am Klimawandel geäussert hatte – hatte die USA aus dem Pariser Klimaabkommen zurückgezogen. Unmittelbar nach seiner Amtsübernahme am 20. Januar hatte Biden die Rückkehr der USA zu dem Abkommen eingeleitet.

Zurück zur Startseite

sda/dpa/toko