Mandarinen für Pilze: Südkoreas Präsidialamt beschenkt Nordkorea

dpa

11.11.2018

Moon (links) und Kim trafen im April zusammen.
Bild: Keystone/Archiv

Geschenkaustausch auf Koreanisch: Die Staatschefs der beiden Staaten haben Pilze gegen Obst getauscht.

Als Gegengeschenk für zwei Tonnen Pilze vom nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un schickt das Präsidialamt in Südkorea 200 Tonnen Mandarinen in das Nachbarland. Die ersten Ladungen mit den Früchten von der südlichen Insel Jeju seien am Sonntag mit Frachtflugzeugen nach Nordkorea gebracht worden, teilte das Büro von Präsident Moon Jae In mit.

Bis zum Montag sollen die Mandarinen in 20'000 Kisten nach Nordkorea transportiert werden. Derzeit sei Manderinen-Saison und diese Früchte seien in Nordkorea eher seltener zu finden, hiess es.

Kim Jong Un hatte zum Abschluss eines Gipfeltreffens mit Moon im September in Pjöngjang Kiefernpilze geschickt, die in Südkorea sehr begehrt und teuer sind. Nach den starken Spannungen im vergangenen Jahr nähern sich beide koreanischen Staaten seit Beginn dieses Jahres wieder an. Moon und Kim hatten sich seit April bereits dreimal getroffen und sich dabei unter anderem auf Schritte zur Entspannung und zur Zusammenarbeit geeinigt.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite