Sri Lanka

Oppositioneller als neuer Regierungschef eingesetzt

SDA

12.5.2022 - 17:07

Ranil Wickremesinghe wurde nach dem Rücktritt seines Vorgänger zum sechsten Mal als Premierminister Sri Lankas eingesetzt. (Archivbild)
Keystone

Wegen gewaltsamer Proteste hat der alte Premierminister von Sri Lanka das Handtuch gewofen. Nun übernimmt ein Neuer das Amt –  doch die Wut der Bevölkerung bringt das nicht zum Verschwinden.

SDA

12.5.2022 - 17:07

Inmitten der schwersten politischen und wirtschaftlichen Krise seit Jahrzehnten ist in Sri Lanka ein neuer Regierungschef eingesetzt worden. Ranil Wickremesinghe wurde am Donnerstag vereidigt, wie das Büro des Präsidenten Gotabaya Rajapaksa mitteilte. Der 73-Jährige ist nun zum sechsten Mal im Amt.

Von Oppositionspolitikern gab es Kritik an diesem Schritt. Oppositionsführer Anura Kumara Dissanayake sagte, dass der neue Premier nur die umstrittene Rajapaksa-Familie beschütze. Der Clan ist in dem Land schon lange an der Macht, ihm gehört auch der am Montag zurückgetretene Premierminister Mahinda Rajapaksa an, der Bruder des Präsidenten.

Nach dem Rücktritt des vorigen Premiers hatte der hoch verschuldete Inselstaat südlich von Indien zeitweise keine Regierung mehr. Denn mit dessen Rücktritt verloren auch alle Minister ihre Posten. Nach einer Welle der Gewalt Anfang der Woche mit Dutzenden Verletzten und mehreren Toten war es am Donnerstag relativ ruhig – auch angesichts einer strikten Ausgangssperre. Militär und Polizei patrouillierten.

In dem Inselstaat mit rund 22 Millionen Einwohnern herrscht die schlimmste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten. Es mangelt an Treibstoff, Lebensmitteln und Medikamenten. Das Land hofft auf Hilfe vom Internationalen Währungsfonds (IWF) sowie aus China und Indien. Die jüngste Welle der Gewalt hatte mit Auseinandersetzungen von Anhängern und Gegnern der bisherigen Regierung begonnen. Nach Polizeiangaben gab es mindestens neun Tote und mehr als 250 Verletzte.

Gewaltsame Proteste in Sri Lanka: Regierungschef tritt zurück

Gewaltsame Proteste in Sri Lanka: Regierungschef tritt zurück

Schwere Tumulte erschüttern Sri Lanka: Bei Ausschreitungen zwischen Befürwortern und Gegnern der Regierung sind sieben Menschen gestorben, mindestens 200 wurden verletzt.

12.05.2022

SDA