Österreich

Sohn soll Vater mit Schraubenzieher getötet haben

SDA/tpfi

10.4.2020

Die Polizei in St. Pölten musste zu einem schrecklichen Familiendrama ausrücken. (Symbolbild)
Die Polizei in St. Pölten musste zu einem schrecklichen Familiendrama ausrücken. (Symbolbild)
Bild: APA/Hans Punz

In einem Haus in St. Pölten soll ein 57-Jähriger seinen Vater mit einem Schraubenzieher erstochen haben. Der Sohn sei geständig, laut Polizei liess er sich widerstandslos festnehmen.

Mit einem Schraubenzieher soll ein 57-Jähriger in Österreich seinen Vater erstochen haben. Die Leiche des 85 Jahre alten Opfers weise mehrere Stichverletzungen im Oberkörper auf, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Sohn sei geständig. Das Motiv für die Tat sei noch unklar.

Sohn und Vater lebten gemeinsam in einem Haus in St. Pölten. Die Tochter des 85-Jährigen hatte ihren toten Vater am Donnerstag in der Badewanne entdeckt, als sie nach ihm schauen wollte. Der unter Vormundschaft stehende Sohn liess sich laut Polizei widerstandslos festnehmen. Eine psychische Erkrankung des Verdächtigen könne nicht ausgeschlossen werden, hiess es.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite