US-Wahl

Tausende weitere Nationalgardisten vor Vereidigung in Washington

dpa/tgab

11.1.2021 - 21:02

Authorities secure the area outside the U.S. Capitol, Wednesday, Jan. 6, 2021, in Washington. (AP Photo/Jacquelyn Martin)
Sicherheitsleute vor dem US-Kapitol nach dem Sturm auf das Gebäude am Mittwoch, 6. Januar 2021.
Bild: KEYSTONE/JACQUELYN MARTIN

Die Nationalgarde wird bis zum Samstag mindestens 10'000 Nationalgardisten nach Washington D.C. schicken. Zusätzliche 5000 könnten aus anderen Staaten angefordert werden, teilte der Chef der Nationalgarde, Daniel Hokanson, mit. Er habe die Befugnis, bis zu 15'000 Mitglieder der Einheit in die Stadt zu bringen.

Die Zahl der Entsendungen werde stündlich und täglich geändert, je nach Anfragen des Secret Service, der Polizei des US-Kapitols und anderer Kräfte. Aktuell sind 6200 Nationalgardisten in D.C. stationiert.

Anlass für die Aufstockung ist die Sorge der Behörden, dass es rund um die Amtseinführung des gewählten Präsidenten Joe Biden am 20. Januar zu weiteren gewalttätigen Protesten kommen könnte.



Nach der tödlichen Gewalt am vergangenen Mittwoch im US-Kapitol kam die Kritik auf, warum Angehörige der Nationalgarde nicht schneller zum Kongressgebäude geschickt worden sind. Von offizieller Seite hiess es dazu, man habe so schnell wie möglich reagiert, als die Lage ausser Kontrolle geraten sei. In den Tagen vor den Krawallen habe die Polizei im Kapitol mehrfach Hilfsangebote abgelehnt.

Zurück zur Startseite

dpa/tgab