Mario Gattiker übernimmt Aufgaben im Europa-Dossier

SDA/uri

11.12.2021 - 11:31

Mario Gattiker, Staatssekretär für Migration. (Archivbild)
Mario Gattiker, Staatssekretär für Migration. (Archivbild)
KEYSTONE/ANTHONY ANEX

Der abtretende Chef des Staatssekretariats für Migration (SEM) Mario Gattiker übernimmt Aufgaben im Europa-Dossier. Vom Bundesrat wurde er beauftragt, die Analyse der Unterschiede zwischen den Regelungen der Schweiz und der EU fortzuführen.

SDA/uri

11.12.2021 - 11:31

Die Bundeskanzlei bestätigte am Samstag gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA entsprechende Berichte der Tamedia-Zeitungen und der NZZ. Erst im Mai waren die Verhandlungen über ein institutionelles Rahmenabkommen mit der EU abgebrochen worden.

Der Bundesrat habe am Freitag eine Diskussion über die Beziehungen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union geführt, die er an einer der nächsten Sitzungen fortsetzen werde, so die Bundeskanzlei. Die Ergebnisse der Analyse der Unterschiede zwischen den Regelungen der Schweiz und der EU seien dem Bundesrat unterbreitet worden.

Diese Regelungen bildeten eine der Grundlagen für die vom Bundesrat geführte Diskussion. Die Ergebnisse der Analyse würden kommuniziert, sobald der Bundesrat seine Diskussion abgeschlossen hat, schreibt die Bundeskanzlei.

Der 65-jährige Gattiker übergibt nach sechs Jahren die Leitung des SEM auf Ende Dezember an seine Nachfolgerin Christine Schraner Burgener. Mit der EU hat Gattiker vielfältige Erfahrung: unter anderem leitete er zwischen 2009 und 2016 die Schweizer Delegation im Gemischten Ausschuss Schweiz-EU bei der Umsetzung des Personenfreizügigkeitsabkommens.

SDA/uri