Schülerrat der OS Kerzers FR klagt an Lehrpersonal soll Schüler sexistisch beleidigt haben

tcar

25.6.2024

Schülerinnen mit bauchfreiem Oberteil. (Archivbild)
Schülerinnen mit bauchfreiem Oberteil. (Archivbild)
Bild: Imago/photothek

Der Schülerrat der Orientierungsschule Kerzers FR hat sich mit einer E-Mail an die Öffentlichkeit gewandt. Lehrer sollen sexistische und rassistische Übergriffe begangen haben.

tcar

25.6.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Der Schülerrat der Orientierungsschule (OS) Kerzers erhebt in einer E-Mail schwere Vorwürfe gegen das Lehrpersonal.
  • Es soll zu rassistischen und sexistischen Vorfällen an der Schule gekommen sein.
  • Schüler wurden als «nuttig», «dumm» und als «Schoggistängeli» bezeichnet.

Diese Anschuldigungen sind dramatisch: Der Schülerrat der Orientierungsschule Kerzers FR erhebt in einer E-Mail schwere Vorwürfe gegen das Lehrpersonal der Schule. Es soll laut «Freiburger Nachrichten» zu rassistischen und sexistischen Verhaltensweisen der Lehrer gegenüber den Schülern gekommen sein.

In der E-Mail wurden Beispiele aufgeführt, zum Beispiel sollen Schülerinnen mit bauchfreien Oberteilen als «nuttig» bezeichnet worden sein. Ein Schüler wurde als «dumm» abgewertet und ein dunkelhäutiger Schüler wurde «Schoggistängeli» genannt.

Keine Fortschritte seitens der Schule

Die E-Mail ging an die Leitung der Orientierungsschule, die Gemeinde, Medien und weitere Stellen. Trotz einiger stattgefundenen Gespräche mit verschiedenen Parteien gab es wohl überhaupt keine Fortschritte seitens der Schule. «Wir fühlen uns nicht ernst genommen und nicht unterstützt», schreibt der Schülerrat.

Auf Nachfrage der «Freiburger Nachrichten» erklärte Gemeinderat Urs Hecht, dass die Schuldirektion nichts von diesen Vorfällen wusste. Der erste Fortschritt für die Schüler ist jetzt aber erreicht, die Direktion für Bildung und kulturelle Angelegenheiten startet mit Untersuchungen.