Neue 200er-Banknote zeigt Materie - ab 22. August im Umlauf

AWP/SDA

15.8.2018

Nach der 50er, der 20er und der 10er-Note hat die Schweizerische Nationalbank (SNB) die 200er-Banknote enthüllt. Der neue Geldschein zeigt als Hauptelement Materie, womit er die wissenschaftliche Seite der Schweiz thematisiert.

Die braune Farbe der alten Note wurde beibehalten. Das Grundelement von Hand und Globus der bisherigen neuen Banknoten wurde auch auf dem 200er-Schein umgesetzt, den die SNB am Mittwoch der Öffentlichkeit präsentierte.

Die vierte Banknote der neuen Serie kommt am nächsten Mittwoch in Umlauf. Zuerst ist sie bei der SNB verfügbar und wird dann sukzessive an die Banken ausgeliefert.

Auf der neuen 200er-Note gibt es wie bei allen Noten der neuen Serie insgesamt 15 Sicherheitsmerkmale. Damit will die Nationalbank ihre neue Notenserie fälschungssicher machen. Nach Ansicht der SNB sind die neuen Noten die sichersten Geldscheine der Welt.

Präsentation der neuen 200er-Note durch Fritz Zurbrügg, Vize-Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB), am Mittwoch, 15. August 2018 in Zürich.
Keystone

Die Schweizer Zehner-Note war von der Internationalen Banknotengesellschaft (IBNS) zur Banknote des Jahres 2017 gewählt worden. Bereits im Vorjahr hatte die Schweizerische Nationalbank (SNB) mit der Fünfzigernote den ersten Preis eingeheimst.

Im Frühling 2016 hatte die SNB als erste Banknote der neuen Serie die 50er-Note herausgegeben. Als nächste wird die 1000er-Note in Umlauf kommen. Als letzte wird der 100er-Schein, die Note mit der allerhöchsten Auflage, ersetzt werden.

Die Einführung aller neuen Schweizer Banknoten wird bis 2019 dauern. Die letzte Serie wurde zwischen 1995 und 1998 in Umlauf gesetzt.

«Die freie Illustration eines Teilchendetektors steht für die Forschung in der Schweiz», schreibt die SNB auf iher Website. Die Teilchenkollision verweise auf das Hauptelement und hebe «die internationale Bedeutung der Schweizer Wissenschaft hervor».
Keystone
«Die Finger der Hand deuten drei Koordinatenachsen an und stellen so die räumlichen Dimensionen dar, in denen sich Materie ausdehnt», schreibt die SNB weiter.
Keystone
Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite