Neues Waffengesetz: Was nach all den Wortgefechten übrig bleibt

13.8.2019 - 17:52, Gil Bieler

Waffen als Faszination: Ein Besucher an der diesjährigen Waffen-Sammlerbörse in Luzern. 
Bild: Keystone/Alexandra Wey

Nach hitzigen Diskussionen treten jetzt die Änderungen am Waffengesetz in Kraft. Nur «marginal» seien diese, findet Sicherheitspolitikerin Ida Glanzmann-Hunkeler. Tatsächlich kam Bern den Schützen entgegen.

Die Gegner warnten vor einer Entwaffnung der Bevölkerung, die Befürworter vor dem Ende der Schweizer Schengen-Mitgliedschaft. Nach einem emotionalen Abstimmungskampf sagte das Stimmvolk am 19. Mai mit 63,7 Prozent Ja zu einer Revision des Waffenrechts. Damit werden Richtlinien der EU im nationalen Gesetz übernommen.

Nach der Vernehmlassung treten die ersten Anpassungen am Donnerstag in Kraft – und betreffen vor allem halbautomatische Waffen mit grossem Magazin. Diese fallen künftig in die Kategorie «Verbotene Waffen», was bedeutet, dass es für den Erwerb eine Ausnahmebewilligung braucht. Was sich konkret ändert, fasst das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) wie folgt zusammen:



– Für den Erwerb bestimmter halbautomatischer Waffen (wie die Sturmgewehre 57 und 90) gelten neue Voraussetzungen, sofern sie nicht direkt von der Armee übernommen werden. Schützen, Sammler und Museen können diese Waffen auch künftig erwerben, brauchen dafür aber eine Ausnahmebewilligung.

– Wer bereits heute eine solche Waffe besitzt, muss nur dann etwas machen, wenn sie noch nicht in einem kantonalen Waffenregister verzeichnet ist. Dann muss er sie innerhalb von drei Jahren anmelden.

– Bei Ordonnanzwaffen, die Armeeangehörige direkt mit ihrem Austritt ins Privateigentum übernehmen, gibt es keine Änderungen.

– Schützen, die eine halbautomatische Waffe kaufen, müssen nachweisen, dass sie entweder Mitglied in einem Schützenverein sind oder regelmässig schiessen. Als «regelmässig» gelten fünf Schiessen in fünf Jahren.

– Sammler müssen beim Kauf weiterer halbautomatischer Waffen nachweisen, dass sie diese sicher aufbewahren und ein Verzeichnis führen.

Ida Glanzmann-Hunkeler, CVP-Nationalrätin und Vizepräsidentin der Sicherheitspolitischen Kommission, spricht von «marginalen Änderungen. Ein paar Leute müssen jetzt ihre Waffen registrieren lassen – und haben dafür drei Jahre Zeit.»

Gebühr halbiert, Reparaturen ausgeklammert

Tatsächlich kam der Bundesrat den Schützen in der Vernehmlassung in einigen Punkten entgegen, wie das EJPD festhält. Wenn etwa jemand eine nur mit Ausnahmebewilligung erhältliche Waffe reparieren lässt, braucht er keine neue Ausnahmebewilligung. Und die Gebühr für eine solche Bewilligung wurde von 100 auf 50 Franken halbiert. Damit kostet sie gleich viel wie ein Waffenerwerbsschein.


Fête de la Fédération oder auch Bastille-Tag am 14. Juli 2019: Frankreich bemüht sich, den Eindruck einer modernen Armee zu hinterlassen. Der spektakulärste Auftritt...
... war sicherlich der von Franky Zapata, dem Erfinder des FlyBoards, von dem es auch eine miltärische Variante gibt.
Das Flyboard ermöglicht einen circa zehnminütigen Flug mnit 140 Kilometer pro Stunde.
Erst im Juni 2018 wurde etwa dieses System vorgestellt: Nerod F5 wird gegen generische Drohnen eingesetzt.
Weitere 6 Bilder ansehen
[ { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8507f70f-078a-49d7-8beb-4d14a2b65868.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8507f70f-078a-49d7-8beb-4d14a2b65868.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8507f70f-078a-49d7-8beb-4d14a2b65868.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8507f70f-078a-49d7-8beb-4d14a2b65868.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8507f70f-078a-49d7-8beb-4d14a2b65868.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8507f70f-078a-49d7-8beb-4d14a2b65868.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Moderne europäische Waffen am Fête de la Fédération 2019</h1><p>Fête de la Fédération oder auch Bastille-Tag am 14. Juli 2019: Frankreich bemüht sich, den Eindruck einer modernen Armee zu hinterlassen. Der spektakulärste Auftritt...<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/19d0a582-06fa-4bb0-93cd-c388b1f29827.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/19d0a582-06fa-4bb0-93cd-c388b1f29827.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/19d0a582-06fa-4bb0-93cd-c388b1f29827.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/19d0a582-06fa-4bb0-93cd-c388b1f29827.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/19d0a582-06fa-4bb0-93cd-c388b1f29827.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/19d0a582-06fa-4bb0-93cd-c388b1f29827.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Moderne europäische Waffen am Fête de la Fédération 2019</h1><p>... war sicherlich der von Franky Zapata, dem Erfinder des FlyBoards, von dem es auch eine miltärische Variante gibt.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/21d43e6f-8b96-4f24-ba5f-6084846eae68.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/21d43e6f-8b96-4f24-ba5f-6084846eae68.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/21d43e6f-8b96-4f24-ba5f-6084846eae68.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/21d43e6f-8b96-4f24-ba5f-6084846eae68.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/21d43e6f-8b96-4f24-ba5f-6084846eae68.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/21d43e6f-8b96-4f24-ba5f-6084846eae68.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Moderne europäische Waffen am Fête de la Fédération 2019</h1><p>Das Flyboard ermöglicht einen circa zehnminütigen Flug mnit 140 Kilometer pro Stunde.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/febeb0f8-fe20-437d-ad3a-a351e917d717.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/febeb0f8-fe20-437d-ad3a-a351e917d717.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/febeb0f8-fe20-437d-ad3a-a351e917d717.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/febeb0f8-fe20-437d-ad3a-a351e917d717.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/febeb0f8-fe20-437d-ad3a-a351e917d717.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/febeb0f8-fe20-437d-ad3a-a351e917d717.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Moderne europäische Waffen am Fête de la Fédération 2019</h1><p>Erst im Juni 2018 wurde etwa dieses System vorgestellt:&nbsp;Nerod F5 wird gegen generische Drohnen eingesetzt.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/9adc48b3-e9b4-4b3d-928c-149fc94486d0.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/9adc48b3-e9b4-4b3d-928c-149fc94486d0.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/9adc48b3-e9b4-4b3d-928c-149fc94486d0.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/9adc48b3-e9b4-4b3d-928c-149fc94486d0.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/9adc48b3-e9b4-4b3d-928c-149fc94486d0.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/9adc48b3-e9b4-4b3d-928c-149fc94486d0.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Moderne europäische Waffen am Fête de la Fédération 2019</h1><p>Das Gerät stört die Verbindung der Drohnen und macht sie so unschädlich.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8265578d-f399-4980-b71a-7a810bddb567.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8265578d-f399-4980-b71a-7a810bddb567.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8265578d-f399-4980-b71a-7a810bddb567.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8265578d-f399-4980-b71a-7a810bddb567.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8265578d-f399-4980-b71a-7a810bddb567.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/7/19/8265578d-f399-4980-b71a-7a810bddb567.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Moderne europäische Waffen am Fête de la Fédération 2019</h1><p>Roboter sind ebenfalls ein Zukunftsthema – hier der deutsch-franzöische Vertreter Stamina UGV.<br/>Bild: Keystone</p>" } ]

Zudem hat der Bundesrat beschlossen, dass die Waffenhändler Zeit bis Dezember erhalten, um ihre Informationsplicht umzusetzen. Ab dann müssen sie den kantonalen Waffenbüros Meldungen zu Beschaffung, Verkauf oder sonstigem Vertrieb von Feuerwaffen erstatten. Zwei weitere Bestimmungen – zur Markierungspflicht und zum Informationsaustausch mit anderen Schengen-Staaten – werden erst später umgesetzt.

«Aus Sicherheitsgründen unnötig»

Ida Glanzmann-Hunkeler sagt, dass die Anpassungen aus Sicherheitsgründen nicht nötig gewesen wären. «Es ging darum, dass die Schweiz im Schengenraum bleiben kann.» Dass die Emotionen im Abstimmungskampf so hochgingen, sei völlig unnötig gewesen. Alles in allem betrachtet sie das Schweizer Waffengesetz als «sehr gut».



Die USA, wo jüngst zwei Massaker Trauer und Entsetzen ausgelöst haben, könnten diesbezüglich «nur von der Schweiz lernen», meint Glanzmann-Hunkeler. Was macht denn die Schweiz besser? «Dass man bei uns einen Erwerbsschein braucht und Waffen nicht einfach nicht einfach im Supermarkt, sondern nur in einem Fachgeschäft kann», findet die Luzernerin. Dadurch wisse man hierzulande besser, wer welche Waffen besitze.

Pro Tell, die Gesellschaft für ein freiheitliches Waffenrecht, hat vehement für ein Nein zur Waffengesetz-Revision gekämpft. Man werde jetzt den kantonalen Waffenbüros bei der Umsetzung auf die Finger schauen, erklärt Generalsekretär Robin Udry auf Anfrage. Bei «bürokratischer Übertreibung oder Missbrauch» werde man die Politiker an ihr Versprechen erinnern, dass der zusätzliche administrative Aufwand gering ausfallen werde.

In einem Punkt stimmt Udry mit Glanzmann-Hunkeler überein: Auch er erwartet nicht, dass die Neuerungen zu mehr Sicherheit führen. Im Schweizer Waffengesetz brauche es generell keine weiteren Einschränkungen, es sei «völlig ausreichend». Das zeige «die sehr geringe Anzahl von Problemen, die durch legale Waffen in der Schweiz verursacht werden». Die Schweizer wüssten mit ihren Waffen «respektvoll und vernünftig umzugehen». Udry ist entsprechend der Ansicht, es gebe «keinen Zusammenhang zwischen der Anzahl legaler Waffen und der Kriminalitätsrate».

Zahl der Waffengesuche steigt

Wirken sich die anstehenden Gesetzesänderungen schon auf die Nachfrage nach Waffenerwerbsscheinen (WES) aus? In einigen Kantonen ja, wie eine Umfrage von «Bluewin» zeigt: In St. Gallen wurden seit Jahresbeginn 1'410 WES erteilt – das sind deutlich mehr als im gleichen Zeitraum 2018 und 2017 (jeweils rund 1'020 WES). Die Kantonspolizei führt die Steigerung «vermutlich» auf die Gesetzesrevision zurück. Wobei ein Erwerbsschein allein noch nichts darüber aussagt, welchen Waffentyp sich ein Gesuchsteller besorgen möchte.

Auch in Graubünden registriert die Kantonspolizei eine «verstärkte Nachfrage»: Im ersten Halbjahr 2019 waren es 581 WES-Gesuche – markant mehr als in der Vorjahresperiode (398). Generell rüsten die Bündner auf: Wurden 2010 noch 409 Feuerwaffen mit einem WES erworben, waren es 2015 bereits 623 und im vergangenen Jahr 721.



Keine signifikante Zunahme gibt es im Kanton Zürich. Dort schwankt die Zahl der seit 2010 ausgestellten WES zwischen 3'181 (2010) und 4'978 (2016). Im letzten Jahr wurden laut Kapo 4'049 WES ausgestellt. Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich im Thurgau, wo 2011 noch 741 WES ausgestellt wurden und seit 2016 jeweils über 1'200 WES (Höchstwert: 1'413 im 2017). Im ersten Halbjahr 2019 waren es 878 WES.

Die Kapo Bern gibt keine Zahlen zum laufenden Jahr bekannt. Sie bestätigt aber ebenfalls eine erhöhte Nachrfrage nach WES-Gesuchen im Vergleich zum letzten Jahr. Und auch hier kletterte die Zahl der ausgestellten WES in den letzten Jahren – von 2'400 WES (2010) bis auf 4'487 WES (2016). Im letzten Jahr wurden in Bern 4'069 WES ausgestellt.

Bilder aus der Schweiz

Ein Kleinmotorfahrzeug ist auf einer steilen Alpstrasse von der Stadler Alp talwärts in Richtung Davos Clavadel von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und kollidierte mit einem Stall. Der Lenker wurde mittelschwer verletzt.
In der Nacht brach bei einer Waldhütte in Merenschwand AG ein Brand aus und zerstörte die Hütte komplett. Erste Erkenntnisse weisen laut Kapo AG darauf hin, dass Brandstiftung vorliegt. Zuvor waren in dem Ort bereits eine Hecke und eine Kistenfabrik mutwillig angezündet wortden.
Bei bedecktem Himmel und einigen Regentropfen haben am Samstag knapp 4500 Personen in Zürich am diesjährigen Limmatschwimmen teilgenommen. Die Limmat war ob starker Regenfälle im Glarnerland stark angeschwollen und floss mit hoher Geschwindgkeit ab – sodass die Teilnehmenden die 2000 Meter ziemlich schnell hinter sich bringen konnten.
Besucher des Theaterspektakels verfolgen die Vorführung eines Strassenkünstlers am Freitag, 16. August 2019 auf der Landiwiese in Zürich. Das Zürcher Theater Spektakel dauert vom 15. August bis zum 1. September 2019.
Weitere 17 Bilder ansehen
[ { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Ein Kleinmotorfahrzeug ist auf einer steilen Alpstrasse von der Stadler Alp talwärts in Richtung Davos Clavadel von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und kollidierte mit einem Stall. Der Lenker wurde mittelschwer verletzt.<br/>Bild: Kapo GR/SDA</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>In der Nacht brach bei einer Waldhütte in Merenschwand AG ein Brand aus und zerstörte die Hütte komplett. Erste Erkenntnisse weisen laut Kapo AG darauf hin, dass Brandstiftung vorliegt. Zuvor waren in dem Ort bereits eine Hecke und eine Kistenfabrik mutwillig angezündet wortden.<br/>Bild: KAPO AG</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Bei bedecktem Himmel und einigen Regentropfen haben am Samstag knapp 4500 Personen in Zürich am diesjährigen Limmatschwimmen teilgenommen. Die Limmat war ob starker Regenfälle im Glarnerland stark angeschwollen und floss mit hoher Geschwindgkeit ab – sodass die Teilnehmenden die 2000 Meter ziemlich schnell hinter sich bringen konnten.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Besucher des Theaterspektakels verfolgen die Vorführung eines Strassenkünstlers am Freitag, 16. August 2019 auf der Landiwiese in Zürich. Das Zürcher Theater Spektakel dauert vom 15. August bis zum 1. September 2019.<br/>Bild: Keystone/Ennio Leanza</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Ein Schwingplatz wird mit Sägemehl ausgelegt am Freitag, 16. August 2019, in Zug. Das Eidg. Schwing- und Aelplerfest, ESAF, findet vom 23. - 25. August 2019, in Zug statt.<br/>Bild: Kestone/Alexandra Wey</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Kürzlich publizierte die Schaffhauser Polizei den Diebstahl einer teuren Sitzbank, die in der Stadtmitte entwendet wurde. Auf den Zeugenaufruf folgten Meldungen von Einwohnern, die die Sitzbank in unbeschadetem Zustand aufgefunden hatten. Das gute Stück ist nun wieder zurück bei seinem Besitzer.<br/>Bild: Kapo SH</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Nachdem der Pilot eines Kleinflugzeugs kurz nach dem Start auf dem Flugplatz Lommis Probleme bemerkte, absolvierte er eine Notlandung auf einem nahegelegenen Acker. Der Pilot und ein weiterer Passagier bleiben unverletzt. Der Sachschaden wird im sechsstelligen Bereich verortet. Weil mehrere Liter Treibstoff in den Boden flossen, wurde der Acker an betroffenen Stellen ausgebaggert.<br/>Bild: Handout Kantonspolizei Thurgau</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Ein rund 40 Tonnen schweres Drehbohrgerät ist auf einer SBB-Baustelle in Oberwil bei Zug auf die Seite gekippt. Weil es drohte, auf ein Mehrfamilienhaus zu fallen, räumte die Polizei das Haus.<br/>Bild: Handout Kantonspolizei Zug</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Abgeschnitten: Die Kantonsstrasse zwischen&nbsp;Innerferrera und Campsut ist für mehrere Tages gesperrt, nachdem hier ein Steinschlag niederging.&nbsp;Avers wird nun aus der Luft versorgt.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Der Wasserbrunnen «Le Jet d&apos;Eau» im Genfersee strahlt anlässlich des 70. Jahrestages der Genfer Konventionen in der Farbe Rot. Und macht so verändert womöglich sogar Eindruck aufs hier heimische Geflügel.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>850&apos;000 Raver drängeln sich bei der Street Parade am Samstag rund ums Seebecken und verwandeln Zürich in eine riesige Tanzfläche. Die Street Parade&nbsp;ist grösste Technoparade der Welt.<br/>Bild: Keystone / Alexandra Wey</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Eine 19-jährige Frau hat am frühen Samstagmorgen das Auto ihrer Mutter entwendet und damit einen Unfall verursacht. Die junge Frau besass kein Autopermis und hatte Alkohol und Drogen konsumiert. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von gegen 10&apos;000 Franken<br/>Bild: Kantonspolizei St. Gallen</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Auf dem Weg zur Street Parade: Zehntausende kamen am Samstagvormittag in Zürich an.<br/>Bild: Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/9/9f906c02-8496-4054-900e-8154a6634c87.jpeg?rect=0%2C57%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/9/9f906c02-8496-4054-900e-8154a6634c87.jpeg?rect=0%2C57%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/9/9f906c02-8496-4054-900e-8154a6634c87.jpeg?rect=0%2C57%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/9/9f906c02-8496-4054-900e-8154a6634c87.jpeg?rect=0%2C57%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/9/9f906c02-8496-4054-900e-8154a6634c87.jpeg?rect=0%2C57%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/9/9f906c02-8496-4054-900e-8154a6634c87.jpeg?rect=0%2C57%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Taufe des Giruno-Zuges mit Sekt durch Christian Vitta (links), Präsident des Staatsrates, am Bahnhof Bellinzona. Der neue Zug Giruno soll ab Ende 2019 in der Schweiz und in Italien – zuerst zwischen Zürich bzw. Basel und Mailand – eingesetzt werden.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/8/cec8b749-cc69-4f74-a7ac-accbf607dc71.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/8/cec8b749-cc69-4f74-a7ac-accbf607dc71.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/8/cec8b749-cc69-4f74-a7ac-accbf607dc71.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/8/cec8b749-cc69-4f74-a7ac-accbf607dc71.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/8/cec8b749-cc69-4f74-a7ac-accbf607dc71.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/8/cec8b749-cc69-4f74-a7ac-accbf607dc71.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Der Laienmissionar und Franziskanerbruder Biagio Conte, der in Baden lebte und durch das Tessin nach Bern und ins Europäische Parlament reiste, steigt durch den Gewitterregen die alte Tremola zum Gotthardpass hinauf.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/7/659f1a2c-7024-4d6f-8425-1cef08bb2d44.jpeg?rect=0%2C61%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/7/659f1a2c-7024-4d6f-8425-1cef08bb2d44.jpeg?rect=0%2C61%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/7/659f1a2c-7024-4d6f-8425-1cef08bb2d44.jpeg?rect=0%2C61%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/7/659f1a2c-7024-4d6f-8425-1cef08bb2d44.jpeg?rect=0%2C61%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/7/659f1a2c-7024-4d6f-8425-1cef08bb2d44.jpeg?rect=0%2C61%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/7/659f1a2c-7024-4d6f-8425-1cef08bb2d44.jpeg?rect=0%2C61%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Nach einem heftigen Sturm liegen am Ufer des Genfersees bei Préverenges umgekippte Bäume und zerstörte Boote.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/6/e80b84ab-7f63-4595-93d9-7f3168525b08.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/6/e80b84ab-7f63-4595-93d9-7f3168525b08.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/6/e80b84ab-7f63-4595-93d9-7f3168525b08.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/6/e80b84ab-7f63-4595-93d9-7f3168525b08.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/6/e80b84ab-7f63-4595-93d9-7f3168525b08.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/6/e80b84ab-7f63-4595-93d9-7f3168525b08.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>1&apos;500 Schafe wandern beim «Schafübergang» in Einerkolonne unter dem Gipfel des Falknis (2&apos;562 Meter) von einer Weide zur anderen.<br/>Bild: Keystone</p>" } ]
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel