Die ersten Schweizer sind aus der Quarantäne zurück

SDA/tafi

16.2.2020 - 16:12

Nach zweiwöchiger Quarantäne in Südfrankreich sind die ersten vom EDA aus Wuhan ausgeflogenen Schweizer zurückgekehrt. (Symbolbild)
Keystone

Nach dem «logistisch herausfordernden» Rückflug und zwei Wochen Quarantäne in Frankreich kehren die ersten Schweizer aus Wuhan in ihre Heimat zurück.

Fünf Schweizer sind mit drei chinesischen Angehörigen aus ihrer Coronavirus-Quarantäne in Südfrankreich entlassen worden. Sechs von den insgesamt acht Personen kehrten am Sonntag bei guter Gesundheit in die Schweiz zurück. Die Quarantäne war Samstag um Mitternacht zu Ende gegangen.

Das Aussendepartement EDA organisierte die Reise per Bus von Aix-en-Provence zurück, wie es in einer Mitteilung vom Sonntag heisst. Während ihrer Quarantäne seien die acht Personen aus der chinesischen Provinz Hubei vom Schweizer Generalkonsulat in Marseille betreut worden. Nicht alle hätten das Rückfahrangebot in die Schweiz annehmen wollen.

Rund 250 Personen wurden laut dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) bisher in der Schweiz auf das neue Coronavirus Sars-CoV-2 getestet. Noch ist kein Fall bestätigt worden.

Was Sie über Viren wissen müssen

Zurück zur Startseite