Ist das Zertifikat am Arbeitsplatz bald Pflicht?

lmy

28.10.2021

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Braendi produzieren das Brettspiel Braendi Dog, fotografiert am 7. September 2021 in Sursee, Kanton Luzern. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
Mitarbeiter*innen der Stiftung Brändi produzieren das Brettspiel «Brändi Dog»: Die Firmen können derzeit selber entscheiden, ob sie ein Zertifikat verlangen. (Symbolbild)
KEYSTONE

In Italien darf man nur noch mit Covid-Zertifikat an den Arbeitsplatz, Deutschland und Österreich bereiten sich darauf vor. In der Schweiz ist man in dieser Frage noch zurückhaltend.

lmy

28.10.2021

Ohne Covid-Zertifikat dürfen Italiener nicht mehr zur Arbeit. Auch in Österreich müssen Arbeitnehmer ab nächster Woche nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind. Deutschland diskutiert über die Einführung einer solchen Regelung.

Und die Schweiz? Hier können die Firmen selber entscheiden, ob sie ein Zertifikat verlangen oder nicht. In der Zürcher Gesundheitsbranche etwa kommen Angestellte laut «20 Minuten» fast nicht mehr um ein Zertifikat herum.



Doch eine gesetzlich verordnete Zertifikatspflicht steht derzeit eher nicht zur Debatte. Der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse etwa ist dagegen, wie dessen Chefökonom Rudolf Minsch zu «20 Minuten» sagt. Der Entscheid solle Firmen überlassen werden: «Eine allgemeine Pflicht ist auch aufgrund der epidemiologischen Lage derzeit nicht nötig.»

Politik und Wissenschaft dagegen

Auch für den Arbeitnehmenden-Dachverband Travail.Suisse besteht kein Handlungsbedarf: «Die Situation ist derzeit ausreichend geregelt», sagt Präsident Adrian Wüthrich. Wichtig sei, dass der Arbeitgeber keine Einsicht in die Gesundheitsdaten der Arbeitnehmer*innen erhält. Eine Pflicht könnte sich Wüthrich nur vorstellen, wenn sich die Situation nochmals drastisch verschlechtern würde.



Die Politik schätzt die Lage ähnlich ein. Mitte-Nationalrätin Ruth Humbel, Präsidentin der nationalrätlichen Gesundheitskommission, ist gegen eine Zertifikatspflicht am Arbeitsplatz. Abstände und Masken könnten an den meisten Arbeitsplätzen eingehalten werden. 

Für Epidemiologe Jürg Utzinger, Direktor des Schweizerischen Tropen- und Public-Health-Instituts, sind die Voraussetzungen für eine Verschärfung derzeit nicht gegeben. «Sollte das Zertifikat eingeführt werden, bräuchte es eine klare Evidenz dafür, dass am Arbeitsplatz tatsächlich viele Infektionen stattfinden.»

Umfrage
Soll die Schweiz eine Zertifikatspflicht am Arbeitsplatz einführen?