Ex-Cop als Serienmörder: Das 13. Opfer des «Golden State Killers»

dpa

14.8.2018 - 09:57

Dem als Serienmörder verdächtigten Ex-Polizisten Joseph James DeAngelo wird in Kalifornien ein weiterer Mord zur Last gelegt. Damit wird der 72-Jährige des 13-fachen Mordes beschuldigt.

Der neue Tatvorwurf bezieht sich auf eine Bluttat im Jahre 1975 am Collegedozenten Claude Snelling. Dieser sei erschossen worden, als er in der Stadt Visalia die Entführung seiner 16-jährigen Tochter habe stoppen wollen, sagte der für den Bezirk Tulare County zuständige Staatsanwalt Tim Ward. Die Polizei ergänzte, sie habe Beweise, die DeAngelo mit dem Mord an Snelling in Verbindung brächten. Details nannte sie nicht.

Aus Sicht der Staatsanwaltschaft soll es sich bei DeAngelo um den «Golden State Killer» handeln, der in den 70er und 80er Jahren in etlichen Bezirken Kaliforniens sein Unwesen trieb. Er steht unter dem Verdacht, neben den Morden mehr als 50 Vergewaltigungen begangen zu haben. Staatsanwälte haben auf DNA-Beweise verwiesen, die Ermittler auf die Spur DeAngelos geführt hätten.

Joseph James DeAngelo, der inzwischen auf einen Rollstuhl angewiesen ist, diente früher in der Navy und war von 1973 bis 1979 Polizist, bis er beim Ladendiebstahl ertappt und entlassen wurde. Zuletzt arbeitete der Vater dreier Töchter als Mechaniker.

So grausam ging er vor

Jahrzehntelang lief die Fahndung nach dem Serienmörder und -vergewaltiger.
Keystone

Der so genannte «Golden State Killer» beobachtete seine Opfer oft wochenlang, um ihre täglichen Abläufe kennenzulernen, um dann eines Nachts in ihre Häuser einzusteigen. Er weckte sie mit vorgehaltener Waffe, fesselte und knebelte sie, und verging sich an den Frauen, während die Männer zusehen mussten.  Anschliessend erschoss er seine Opfer oder prügelte sie zu Tode.

Problem Verjährung

Ermittler sind sich auch sicher, dass DeAngelo der als «Visalia Ransacker» bekannte Einbrecher gewesen sein soll, der in den 70er Jahren mehr als 100 Häuser heimsuchte. In der überwiegend von Farmern geprägten Gegend habe er damals Angst und Schrecken verbreitet, sagte der Polizeichef von Visalia, Jason Salazar.

Im nahegelegenen Ort Exeter war DeAngelo von 1973 bis 1976 als Polizist tätig. Doch weder für die mutmasslichen Vergewaltigungen noch für die ihm zur Last gelegten Einbrüche kann er zur Rechenschaft gezogen werden, da diese Taten verjährt sind. DeAngelo war im April in seinem Haus in Citrus Heights festgenommen worden.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite