37-Jähriger Polizist auf A3 im Glarnerland angefahren

uj, sda

9.12.2021 - 10:27

Eine 23-jährige Autolenkerin fuhr auf der A3 in Niederurnen GL einen Polizisten an. Er verletzte sich beim Unfall schwer und wurde ins Universitätsspital Zürich geflogen.
Keystone

Ein Polizist ist am Donnerstagmorgen auf der A3 bei Niederurnen GL angefahren und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich während der Bergung eines im Schnee festgefahrenen Lastwagens mit Anhänger.

uj, sda

9.12.2021 - 10:27

Der 37-Jährige war nach dem Unfall nicht ansprechbar, wie die Kantonspolizei Glarus mitteilte. Er wurde von einem Rega-Helikopter ins Universitätsspital Zürich geflogen.

Der Beamte habe beim Unfall zahlreiche Frakturen erlitten, erklärte Polizeisprecher Daniel Menzi auf Anfrage. Er sei schwer verletzt.

Der LKW war auf dem Pannenstreifen bei der Einfahrt zur Raststätte Glarnerland stecken geblieben. Während der Bergung wurde der Verkehr einspurig an der Pannenstelle vorbeigeführt. Dabei erfasste ein Auto den Polizeifunktionär der Kantonspolizei Glarus. Das Unfallfahrzeug krachte zudem in ein stehendes Polizeiauto.

Der Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei St. Gallen untersucht. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr umgeleitet. Die Autobahn in Richtung Zürich blieb zwischen Niederurnen und Bilten am Vormittag gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen mit Rückstau.

uj, sda